Theater von Epidauros – Peloponnes, Griechenland

Das Theater von Epidaurus liegt im Westen des Peloponnes und ist das größte und eindrucksvollste antike Theater Griechenlands - © stockbksts / Fotolia
© stockbksts / Fotolia

Das Theater von Epidauros liegt im Osten der Peloponnes in Griechenland und ist das größte und eindrucksvollste antike Theater des Landes.

Das Theater von Epidauros ist das größte antike Theater Griechenlands und das prachtvollste Bauwerk der antiken Kultstätte Epidauros. Epidauros liegt im Osten der griechischen Halbinsel Peloponnes etwa 65km von Athen entfernt und war Asklepios, dem griechischen Gott der Heilung und Medizin, geweiht. Seit 1988 zählt die gesamte archäologische Stätte von Epidauros zum Weltkulturerbe der UNESCO.

BILDER: Theater von Epidauros

 

Das Theater von Epidauros in der Antike

Epidauros war das wichtigste Heiligtum des Heilgottes Asklepios. Tausende Pilger besuchten die Stadt und brachen Opfergaben, um für Heilung und Gesundheit zu bitten. Schon das angenehme Mikroklima, das durch die erhöhte Lage und die umgebenen Pinienwälder in Epidauros herrschte, trug oft schon zur Besserung mancher Krankheiten bei. Die so erhaltenen Reichtümer brachten Epidauros großen Wohlstand und ermöglichten die Errichtung monumentaler Bauwerke.

Das gigantische Theater von Epidauros wurde im 4. Jahrhundert vor Christus errichtet und ist dem Architekten Polyklet dem Jüngeren aus Argos zugeschrieben. Das Theater fällt sofort ins Auge, wenn man sich der Kultstätte Epidauros nähert. Auf der riesigen, halbrunden Tribüne fanden bis zu 14.000 Zuschauer Platz. Zu den ursprünglichen 34 Reihen bauten die Römer später noch 21 hinzu. Neben einem perfekten Blick auf die kreisrunde Orchestra, der eigentlichen Bühne, konnte das Publikum auch die atemberaubende Kulisse der argolischen Berglandschaft genießen.

Seit 1988 zählt die gesamte archäologische Stätte von Epidauros, Griechenland, zum Weltkulturerbe der UNESCO - © Oleg Znamenskiy / Shutterstock
© Oleg Znamenskiy / Shutterstock

Hinter der Orchestra, auf dem sich im klassischen antiken Drama der Chor befand, thronte das prächtige Bühnenhaus, die so genannte „Skene”, von der heute jedoch nur noch die Grundmauern übrig sind. Dort wurden damals Theaterrequisiten aufbewahrt und die Schauspieler konnten sich umkleiden. Später wurde auch die Skene selbst in die Aufführungen miteinbezogen und fungierte bemalt oder mit Tafeln behangen als prachtvolle Theaterkulisse.

Beeindruckende Akustik

Neben den Ausmaßen des Theaters von Epidauros beeindruckt vor allem seine ausgezeichnete Akustik. Egal, wo auf der Tribüne man sich befindet, man kann eine Münze hören, die auf der Orchestra fallengelassen wird. Dies hängt mit der kunstvollen nach innen gewölbten Form der Kalkstein-Sitzreihen zusammen, die niedrige Frequenzen filtern, wie zum Beispiel das Murmeln des Publikums, und die hohen Frequenzen der Bühne über weite Strecken tragen.

Das gigantische Theater von Epidauros wurde im 4. Jahrhundert vor Christus errichtet, Griechenland - © megastocker / Shutterstock
© megastocker / Shutterstock

„Greek Festival” im Juli und August

Das Theater von Epidauros dient auch heute noch seinem ursprünglichen Zweck. Im Juli und August finden die internationalen Musikfestspiele „Greek Festival” statt. Zwei Monate lang lebt im Theater von Epidauros die Antike wieder auf, wenn sich tausende Festival-Gäste einfinden, um den spektakulären, Musik-, Theater- und Tanzdarbietungen beizuwohnen.

Weiterführende Links:

Veranstaltungen im Theater von Epidauros (englisch)