Kohleminen-Architektur von Lens, Frankreich

Seit der Entdeckung von Steinkohle im Norden von Frankreich wurden sowohl Stadtplanung als auch Arbeitsbedingungen in Lens über einen Zeitraum von drei Jahrhunderten zur Gänze auf den Bergbau ausgerichtet.Entlang der Grenze zwischen Belgien und Frankreich wurde vor allem im späten 20. Jahrhundert in großem Stil Steinkohle abgebaut. Vom damaligen Wirtschaftswunder ist in der konjunkturschwachen Stadt Lens heute jedoch nichts...

Hallstatt, Österreich

In Hallstatt im österreichischen Salzkammergut wird bereits seit 5.000 Jahren Salz abgebaut. Die historische Bedeutung des Ortes und sein malerisches Erscheinungsbild ziehen Besucher aus aller Welt an.Hallstatt liegt im österreichischen Bundesland Oberösterreich im Salzkammergut und hat aufgrund seiner Geschichte weltweite Berühmtheit erlangt. Im Zentrum Österreichs am Ufer des Hallstätter-Sees schmiegt sich das nicht einmal 1.000 Einwohner zählende Örtchen an...

Grubenmuseum in Rëmeleng, Luxemburg

Das Grubenmuseum in der luxemburgischen Stadt Rëmeleng stellt in einer ehemaligen Maschinenhalle und in einer verlassenen Mine Werkzeuge und Ausrüstung zur Eisenerzförderung der letzten Jahrhunderte vor.Das luxemburgische Grubenmuseum befindet sich in der Stadt Rëmeleng (deutsch: Rümelingen, französisch: Rumelange) im Kanton Esch-Sur-Alzette ganz im Süden Luxemburgs nahe an der Grenze zu Frankreich. Die Hügel in seiner Umgebung sind mit kilometerlangen...

Las Médulas in Castilla y Léon, Spanien

Die historischen Goldminen Las Médulas im Nordwesten Spaniens präsentieren sich als Kunstwerk innovativer Technik, gleichzeitig aber auch als Ort brutaler Ausbeutung und grausamer Zwangsarbeit.Als Las Médulas werden die historischen Goldminen im Nordwesten Spaniens bezeichnet. Sie befinden sich nahe der Stadt Ponferrada in der Provinz Léon. Die Minen wurden noch vor Christi Geburt von den Römern angelegt und etwa 400...

Goldmine von Bushiribana, Aruba

Die alten Mauern der Goldmine von Bushiribana auf Aruba sind noch ein Überbleibsel jener Zeit, in der Abenteurer und Entdecker auf der Suche nach Ruhm und Reichtum durch die Karibik reisten.Der Legende zufolge hieß Aruba früher Oro Ruba, was so viel heißt wie „Rotes Gold“. Von diesem scheinbaren Versprechen angezogen fanden sich tausende Schatzsucher auf Aruba ein, die der...

Cerro del Potosí (Cerro Rico) in Potosí, Bolivien

Die reichen Silberschätze im Cerro Rico machten Potosí einst zu einer der größten Städte der Welt. Nach wie vor wird in den Minen gearbeitet und nach wie vor zu grauenhaften Bedingungen.Der Cerro de Potosí, Hausberg der Stadt Potosí im Süden von Bolivien, wird auch Cerro Rico, „reicher Berg“, genannt. Dank seiner ergiebigen Vorkommen an Silber und Zinn war Potosí...

Chuquicamata-Mine, Chile

Die Chuquicamata-Mine liegt in der Atacama-Wüste im Norden Chiles und ist die größte Kupfertagebaustätte der Welt. Von Umweltschützern als äußerst kritisch betrachtet sind das beeindruckende Gelände und die gigantischen Maschinen nichtsdestotrotz einen Besuch wert.Die Mine Chuquicamata im Norden Chiles ist die größte Kupfermine der Welt und stellt einen wichtigen Wirtschaftszweig für Chile dar. Sie befindet sich in der Atacama-Wüste,...

Bergwerksmuseum in Blegny, Belgien

Das Bergwerksmuseum von Blegny im Westen von Belgien wurde aus einem alten Kohlebergwerk errichtet und gewährt hochinteressante Einblicke in Entstehung und Förderung des „Schwarzen Goldes“.Das Bergwerksmuseum in der belgischen Stadt Blegny im Westen des Landes ist eines der letzten vier verbliebenen authentischen Kohlebergwerke in Belgien. Die unterirdischen Stollen, in denen das „Schwarze Gold" seit jeher abgebaut wurde, sind für...

BILDER: Hallstatt Salzbergwerk Salzwelten, Österreich

Im Salzbergwerk von Hallstatt im Salzkammergut von Österreich wurde bereits um 3.000 vor Christus Salz abgebaut. Die Salzvorkommen sorgten in der Region damals für großen Wohlstand und ließen eine eigene Hochkultur entstehen. Die Jahrtausende alten Stollen sind heute für Besucher zugänglich.

The Big Hole in Kimberley, Südafrika

The Big Hole in der südafrikanischen Stadt Kimberley ist ein spektakuläres Überbleibsel einer Diamantenmine aus dem 19. Jahrhundert und das größte von Menschenhand geschaffene Loch in der Erde.The Big Hole („Das Große Loch") liegt im Zentrum Südafrikas mitten in der Stadt Kimberley und ist das größte je von Menschenhand geschaffene Loch. Es stammt aus der ehemaligen Kimberley-Mine, aus der...

Die Top Sehenswürdigkeiten

UNESCO Welterbe Stätten

Fotogalerien