Die Top 10 Silvester-Reiseziele der Welt

Die imposanten Türme der Teynkirche vor dem Silvester-Feuerwerk am Altstädter Ring im Zentrum von Prag, Tschechien - © Robert Ivaysyuk / Shutterstock
© Robert Ivaysyuk / Shutterstock

Jedes Jahr stellt sich die Frage: Wohin zu Neujahr? Hier sind die besten Reise-Ziele zu Silvester für einen unvergesslichen Jahreswechsel!

Egal ob elegantes Neujahrs-Dinner oder ausgelassene Silvester-Party – der Jahreswechsel will gebührend gefeiert werden! Wer entspannt rüber rutschen möchte, sucht sich am besten eine ruhige Berghütte oder ein einsames Haus am Waldrand. Denn in allen Städten rund um den Globus wird das neue Jahr mit feuchtfröhlichen Feiern, Maskenbällen und Feuerwerken eingeleitet. Je größer die Stadt, desto bombastischer auch der Silvester-Abend und natürlich das dazugehörige Feuerwerk!

Unter den Ersten in Sydney

Sydney ist die erste Millionenstadt, in der am 31. Dezember die Zeiger auf Mitternacht springen. Demnach wird das neue Jahr im Süden Australiens gebührend mit einer der bekanntesten Silvesterpartys der Welt begrüßt. Das gewaltige Silvester-Feuerwerk in Sydney wird weltweit live übertragen und bildet somit den offiziellen Auftakt für den Jahreswechsel. Die besten Plätze, um das einzige offizielle Silvesterfeuerwerk Australiens zu genießen sind der Mrs Macquaries Point, das Dawes Point Reserve unter der Harbour Bridge oder die Beulah Street Wharf im Stadtteil Kirribilli. Die meisten Aussichtspunkte sind mit Picknickdecken oder Camping-Stühlen kostenlos zugänglich – bei 20 bis 25°C der perfekte Rahmen für Silvester in Sydney!

Für viele ist das Silvesterfeuerwerk von Sydney der eindrucksvollste Start ins neue Jahr, den man sich nur vorstellen kann, Australien - © Aaron Huang / Shutterstock
© Aaron Huang / Shutterstock

Silvester-Samba an der Copacabana

Silvester ist in der heißblütigen Metropole Rio de Janeiro nach dem Karneval die zweitgrößte Party des Jahres. Höhepunkt für viele ist das Yemanjá Fest an der sommerlich temperierten Copacabana. Ganz in Weiß wird hier zu heißen Sambarhythmen bis in die frühen Morgenstunden abgefeiert. Auch das mitternächtliche Feuerwerk ist an Rios berühmtem Strand eines der spektakulärsten. Für Glück im neuen Jahr bitten die Einheimischen indem sie der Wassergöttin per Floß auf dem Meer Geschenke darbringen – eine der vielen Silvester-Traditionen aus der ganzen Welt.

Tausende Zuschauer bestaunen zu Silvester das eindrucksvolle Feuerwerk an der Copacabana in Rio de Janeiro, dem berühmtesten Strand Brasiliens - © dmitry_islentev / Shutterstock
© dmitry_islentev / Shutterstock

Gigantisches Feuerwerk in Dubai

Beim Silvester-Feuerwerk nicht zu frieren funktioniert auch in Dubai! Hier hat es im Dezember ebenfalls lauschige 25 °C, viel Sonne und damit Bade-Wetter. Die Stadt der Rekorde lässt sich natürlich auch zum Jahreswechsel nicht lumpen. Obwohl laut dem islamischen Kalender das Jahr um 11 Tage kürzer ist, geht am 31. Dezember in Dubai die Post ab – schließlich kommen genügend westliche Touristen zum Silvester-Urlaub nach Dubai. Für das Silvester-Menü sollte unbedingt ein Tisch reserviert werden, auf gut Glück ist im Zentrum von Dubai sicher nichts mehr frei.

Tipp: Wer mit einem Glas Sekt anstoßen möchte, sollte sich vorher erkundigen, ob im gewählten Lokal Alkohol ausgeschenkt wird. Dies ist in Dubai oft nicht der Fall und auch der Alkohol-Konsum in der Öffentlichkeit ist streng verboten!

Alle warten dann auf das atemberaubendste Feuerwerk der Welt, in dessen Mittelpunkt der Burj Khalifa thront, mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt. Das Dubai-Feuerwerk an Silvester 2013 steht sogar als „Größtes Feuerwerk aller Zeiten“ im Guinness Buch der Rekorde! Den besten Blick auf das Spektakel des Jahres gibt’s von den zahlreichen Dachterrassen der Hotels in Dubai Downtown.

Tipp: Idealerweise fällt der Blick vom Hotel bis zur Palmeninsel Jumeirah. Auch dort erhellt ein Silvester-Feuerwerk der Superlative den Nachthimmel.

Am Silvesterabend umrahmt ein spektakuläres Feuerwerk am Burj Dubai das mit 828m höchste Gebäude der Welt, VAE - © SurangaSL / Shutterstock
© SurangaSL / Shutterstock

Big Bang am Big Ben in London

Umfragen bestätigen es, London ist für viele Silvesterfeiernde das Reiseziel Nummer Eins. Kein Wunder, das Feuerwerk zu Mitternacht zählt hier zu den größten der Welt und wird nicht umsonst „Big Bang“ genannt. Den besten Blick auf das Spektakel bieten die Ufer der Themse an den Houses of Parliament und am London Eye. Für die besten Plätze werden sogar Tickets verkauft! Gefeiert wird anschließend an jeder Straßenecke und in jedem Pub!

Tipp: Nicht zu lange schlafen, denn am 1. Jänner geht es um 12 Uhr weiter mit der Londoner Neujahrsparade, bei der tausende Akrobaten, Künstler und sogar die royalen Rösser mit dabei sind.

BILDER: Silvester-Feuerwerke aus aller Welt

Open Air Silvester in Berlin

In Berlin ist die Straße des 17. Juni am berühmten Brandenburger Tor der Mittelpunkt der Silvesterfeierlichkeiten. Sie verwandelt sich dann in eine der größten Open-Air-Silvester-Partys der Welt. Die Partymeile verschwindet unter tausenden Menschen, die tanzend, trinkend, singend und lachend dem Jahreswechsel entgegenfiebern. Bierzelte, Rummelplätze, Bands, DJs und andere Shows verkürzen die Wartezeit bis Mitternacht. Nach dem Live-Countdown wird ein bombastisches Feuerwerk gezündet. Danach wird in den zahlreichen Techno-Clubs der Stadt bis in die frühen Morgenstunden weiter gefeiert. Den besten Überblick über das Feuerwerk bieten der Drachenberg oder die Lübarser Höhe!

Tipp: In Berlin wird einfach ÜBERALL Silvester gefeiert! Mit dem Silvester-Ticket können besonders Motivierte beim Party-Hopping von Club zu Club pilgern.

Silvesterfeuerwerk über dem Brandenburger Tor, dem wohl berühmtesten Wahrzeichen Berlins, Deutschland - © Carollux / Shutterstock
© Carollux / Shutterstock

Masken auf Sylt

Deutschlands viertgrößte Insel mit fast 2.000 Sonnenstunden pro Jahr und knapp 40km Sandstrand ist normalerweise ein Ziel für den Sommerurlaub, doch auch zu Silvester ist Sylt eine Reise wert! Hier ist allerdings nicht das Feuerwerk spektakulär, sondern der Umzug der so genannten „Omtaakelten“. Diese bis zur Unkenntlichkeit maskierten Gestalten nehmen am traditionellen Silvester-Maskenlauf zwischen den Ortschaften Keitum und Morsum teil. Sie verhöhnen sich selbst und das Publikum mit spöttischen Versen, die Geschichten aus den Dörfern und dem vergangenen Jahr erzählen. Und so mancher stürzt sich am nächsten Tag beim traditionellen Neujahrsbaden in die eiskalte Nordsee.

Neujahrsglück in Rom

Bei Pasta und Rotwein ins neue Jahr rutschen – tausende Silvester-Touristen feiern den Jahreswechsel in der Ewigen Stadt. Zu den Silvester-Highlights von Rom zählen das abendliche Gratis-Konzert am Circus Maximus, Live-Musik am Piazza de Popolo oder diverse Straßenfeste an der Via dei Fori Imperiali. Um Mitternacht wird der Nachthimmel von unzähligen Feuerwerken erleuchtet, von denen das spektakulärste wohl über dem Forum Romanum abgefeuert wird. Für besonderes Glück im neuen Jahr sorgt anschließend der Münzwurf in den berühmten Trevi-Brunnen.

Tipp: Den besten Überblick über die römischen Feuerwerke bieten der Gianicolo-Hügel oder der Pincio-Hügel in der Nähe des Piazza de Popolo.

Silvester-Feuerwerk in Rom über dem weltberühmten Petersplatz vor dem Petersdom im Vatikan - © KKulikov / Shutterstock
© KKulikov / Shutterstock

Walzer in Wien

Die Hauptstadt Österreichs dreht sich im Dreivierteltakt ins neue Jahr. Wer schon immer Wiener Walzer lernen möchte – jetzt ist die Gelegenheit dafür, denn am Nachmittag werden am Graben, der berühmten Einkaufsmeile in der Innenstadt von Wien, Walzerstunden unter freiem Himmel abgehalten. Passive Kultur- und Tanzliebhaber finden sich am besten am Herbert-von-Karajan-Platz am Ende der Kärntner Straße ein. Hier wird traditionell und völlig kostenlos die Strauß-Operette „Die Fledermaus“ live aus der Wiener Staatsoper übertragen.

Wenn es dann langsam dunkel wird, erwacht der Wiener Silvesterpfad zum Leben. Die jährliche Partymeile verbindet über 70 Showbühnen, Punsch-Stände und Lokale miteinander und ist nebenbei die perfekte Sightseeing-Tour durch die prächtige Wiener Innenstadt. Pünktlich um Mitternacht wird es noch einmal laut. Dann verkünden die Pummerin am Stephansdom und das gewaltige Silvester-Feuerwerk über dem Rathaus und beim Riesenrad den Jahreswechsel. Das Motto lautet „Alles Walzer“ und man wünscht sich „A guads Neix“!

Weihnachtsausklang in Paris

In Paris herrscht auch zu Silvester noch etwas Weihnachtsstimmung, denn viele Weihnachtsmärkte haben bis zum 1. Jänner geöffnet! Zusätzlich zu Punsch und Glühwein werden dann auch Sekt und Champagner ausgeschenkt und die Atmosphäre ist eleganter und voller Erwartung. Die besten Spots mit den schönsten Feuerwerken sind an den Top 10 Sehenswürdigkeiten von Paris, wie der Champs-Élysses, dem Eiffelturm oder der schneeweiße Kirche Sacré-Cœur. Von ihrem Hügel, dem Montmartre, tut sich übrigens ein sensationeller Blick über die Stadt auf – ein idealer Aussichtspunkt für Mitternacht!

Nacht-Szene beim Eiffelturm mit einem grandiosen Feuerwerk, Paris, Frankreich - © Patrick Wang / Shutterstock
© Patrick Wang / Shutterstock

Mit Lapplands Nordlichter ins neue Jahr

In der arktischen Landschaft Laponia (Lappland) im hohen Norden von Schweden wird Silvester abseits der Massen, dafür mit Natur pur gefeiert. Das neue Jahr beginnt wohl kaum romantischer (und kälter) als auf dem Hunde- oder Rentierschlitten. Und Feuerwerk ist auch keines nötig, denn mit etwas Glück zeichnen die mystischen Polarlichter einen spektakulären Silvestergruß in den Nachthimmel.

Tipp: Die Nachbarstädte Tornio (Finnland) und Haparanda (Schweden) an der Küste liegen nur fünf Autominuten auseinander, befinden sich aber in verschiedenen Zeitzonen. So kann man ganz einfach zweimal ins neue Jahr rutschen.

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >