Ruta Panoramico und Cascades del Aqua del Penitente, Uruguay

Highlight an der Ruta Panoramica sind die Cascades del Aqua del Penitente, Uruguay - © Fotos_del_Sur / Fotolia
© Fotos_del_Sur / Fotolia

Die Ruta Panoramico ist eine unbefestigte Abzweigung von der Ruta 8 etwa 5km von Minas im Südosten Uruguays. Sein Highlight ist neben der wunderschönen Landschaft der etwa 20m hohe Wasserfall Cascades del Aqua del Penitente, verborgen zwischen felsigen Hügeln.

Die Ruta Panoramica 81 ist eine von vielen idyllischen Panoramastraßen im „Goldenen Dreieck” zwischen Maldonado, Minas und Rocha im Südosten Uruguays und führt von Minas nach Rocha.

Als Charles Darwin die Gegend um das Goldene Dreieck Anfang des 19. Jahrhunderts entdeckte, war er von der Grundverschiedenheit zum Rest Uruguays beeindruckt. „Ein Bewohner der Pampas würde darin eine alpine Region sehen” beschrieb er die sanften Hügel und Berge, die in schroffem Gegensatz zu den flachen Steppen der südamerikanischen Pampas stehen. Die Routen 8, 9, 12, 13, und 39 sind asphaltiert.

Die nicht befestigte Traumstraße Ruta Panoramica 81 ist leicht abenteuerlich zu befahren und windet sich durch die traumhafte Landschaft. Die perfekte Idylle für Wanderungen und Picknicks mitten in Uruguays wilder Natur. Nur Motorschaden sollte man in dieser Gegend keinen haben.

Wasserfall-Geheimtipp an der Ruta Panoramica 81

Highlight an der Ruta Panoramica sind die Cascades del Aqua del Penitente, Uruguay - © Fotos_del_Sur / Fotolia
© Fotos_del_Sur / Fotolia

Highlight an der Ruta Panoramica sind die Cascades del Aqua del Penitente, die „Wasserfälle des Büßers”, eine perfekte 2-3 Stunden-Abzweigung von der Ruta 8. Wer nicht weiß, dass es sie gibt und wo sie sich befinden, hat kaum Chancen, sie zu entdecken, denn Beschilderungen gibt es keine. Der Weg zu den Cascades del Aqua del Penitente beginnt an der Ruta 8 nur 5km vom Stadtzentrum von Minas entfernt. Bei Kilometer 125 zweigt die Ruta Panoramica nach rechts ab.

Nach etwa 17 Kilometer erreicht man eine Kreuzung, etwa 2,5km später hat man das Ufer des Río Penitente erreicht. Durch felsige Hügel führen von wilder Vegetation umgebene Steintreppen zu dem gut verborgenen etwa 20 Meter hohen Wasserfall, Wanderer werden von Vogelgezwitscher begleitet und die angenehme Stille wird vom Rauschen des Flusses verdrängt. Die kristallklaren Gewässer sind im Herbst am tosendsten und ergießen sich in ein natürliches Schwimmbecken, welches sich hervorragend für eine kurze Erfrischung eignet.

Sein Ufer ist der ideale Ort für Naturliebhaber, um zu Campen und zu Picknicken. Leider haben manche Besucher zu wenig Achtung vor der Natur und hinterlassen ihren Müll an dem idyllischen Ort.

Der Rückweg führt auf derselben Straße wieder zur Kreuzung und danach nach rechts wieder Richtung Ruta 8. Etwa 1km später bietet sich ein spektakulärer Ausblick auf die Berge, bevor man nach weiteren knapp 10 Kilometern wieder auf der Ruta 8 bei Kilometer 134 landet.