Punta del Este, Uruguay

Strand von Punta del Este, Uruguay - © Nicoleta Raftu / Shutterstock
© Nicoleta Raftu / Shutterstock

Punta del Este ist eines der beliebtesten Ferienziele Uruguays und befindet sich an der südlichen Atlantikküste vor der Provinzhauptstadt Maldonado. Die traumhafte Landschaft zieht die Reichen und Schönen Südamerikas an, im Yachthafen und den Luxusresorts treffen sich Topmodels und Superstars aus Musik und Sport.

Der Badeort Punta del Este ist eines der beliebtesten Ferienziele in Uruguay und befindet sich am südlichsten Zipfel Uruguays in der Provinz Maldonado etwa 140km östlich von Uruguays Hauptstadt Montevideo. Punte del Este schmiegt sich malerisch direkt an die Küste am Rio de la Plata, gleich „dahinter” liegt die Provinzhauptstadt Maldonado.

Punta del Este – das Saint Tropez Uruguays

Die Nähe zur City und die paradiesische Urlaubslandschaft mit traumhaften Sandstränden und türkisblauem Meer macht Punta del Este zu einer Destination der Reichen und Schönen in Uruguay, sozusagen das Saint Tropez Uruguays. Die beiden Küstenabschnitte, die Punta del Este umgeben, sind Playa Mansa am inneren Teil des Rio de la Plata und Playa Brava am Atlantischen Ozean, wo, ebenso wie an den Atlantikküstenabschnitten Playa El Emir und Playa de los Ingleses ein um einiges rauerer Seegang herrscht.

Die Küstenlandschaft wird von einer spektakulären Skyline moderner Hochhäuser und einem hochwertig bestückten Yachthafen dominiert, die Richtung Landesinnere in traumhafte Villen und Parkanlagen übergehen. Entlang der idyllischen Uferstraße Rambla Gral. Artigas sammeln sich Urlauber und Bewohner täglich, um dem berühmten Schauspiel des Sonnenuntergangs beizuwohnen.

Treffpunkt von Stars und Sternchen

In der Hochsaison von Dezember bis März vervielfacht sich die Einwohnerzahl von Punta del Este. Statt 20.000 frequentieren dann jährlich bis zu 700.000 Urlauber die Straßen und Lokale der Stadt. Unter den Touristen, die hauptsächlich aus der südamerikanischen Umgebung, aber zunehmend auch aus den USA und Europa stammen, finden sich auch berühmte Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Supermodels Naomi Campbell und Gisele Bündchen, Fußballlegende Diego Maradona oder Musikstar Shakira.

Vor allem am Bikini-Beach in der ehemaligen Künstlerkolonie La Barra planschen die Schönen und Reichen im türkisblauen Wasser oder trifft sich in der Strandbar La Huella, jedoch erst ab dem späten Nachmittag; das Nachtleben beginnt erst um etwa Mitternacht und dauert bis Sonnenaufgang. Vormittags ist es an den luxuriösen Stränden folglich am ruhigsten.

Sehenswürdigkeiten auf Punta del Este

Sehenswert auf Punta del Este sind neben der traumhaften Umgebung und der High Society auch diverse auffallende Gebäude. Es ragt zum Beispiel ein schmucker, 45m hoher Leuchtturm aus dem Jahr 1860 aus dem Sand. Die himmelblaue katholische Iglesia de la Candelaria aus dem Jahr 1941 mit den ziegelroten Dächern ist ebenso einen Besuch wert wie das auffallende schneeweiße Casapueblo in Punta Ballena.

Das ehemalige Wohnhaus des Künstlers Carlos Páez Vilaró mit der extravaganten Fassade fungiert nun als Museum und Kunstgalerie. Im markanten Hotel „Conrad”, dem größten Hotelkomplex in Punta del Este befindet sich ein großes amerikanisches Casino, in dem regelmäßig groß angelegte Pokerturniere abgehalten werden. Weitere internationale Veranstaltungen in Punta del Este sind das Filmfestival Festival Internacional de Cine de Punta del Este sowie das Internationale Jazz-Festival.

Am Strand in Punta Del Este, Uruguay - © Schaefer Elvira / Shutterstock
© Schaefer Elvira / Shutterstock

Wahrzeichen von Punta del Este ist eine ca. 5m breite und 3m hohe Steinskulptur, die Los Dedos („die Finger”) in die Form einer halb vergrabenen Hand aus dem Sand ragt.

In einiger Entfernung im Rio de la Plata liegt die zwar unbewohnte aber touristisch erschlossene Isla Gorriti, ein 21 Hektar großes mit Pinien bewachsenes Eiland, die vor allem für Wassersportler eine beliebte Destination ist. Tauchfreaks finden im Nordosten der Isla Gorriti das 1809 gesunkene Wrack der britischen Segelkriegsschiffes HMS Agamemnon. Auf der anderen Seite im Atlantik liegt die Isla de Lobos, berühmt für ihre imposanten Seelöwen-Kolonie, die mit dem Schiff von Punta del Este aus besucht werden kann.

Tipp: Wer beim Bade-Urlaub in Uruguay weniger Trubel möchte, sollte sich für den Ferienort Punta del Diablo entscheiden. Der 200km entfernte Ort bietet ebenfalls traumhafte Sandstrände aber nette Ferienhäuser statt Bettenburgen.

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Punta del Este (englisch)