Praia Ponta Negra in Natal, Brasilien

Der 3km lange Praia Ponta Negra ist der beliebteste Strand von Natal und bietet ausgezeichnete Küche und ein quirliges Nachtleben, Brasilien - © Vitoriano Junior / Shutterstock
© Vitoriano Junior / Shutterstock

Der Praia Ponta Negra ist der beliebteste Strand von Natal. Neben 3km Sandstrand, ausgezeichneter Küche und einem quirligen Nachtleben nennt er die höchste Sanddüne Natals sein eigen.

Der Praia Ponta Negra liegt ganz im Süden der brasilianischen Stadt Natal und ist der beliebteste Stadtstrand der Hauptstadt des Bundesstaates Rio Grande do Norte. Auf Praia Ponta Negra scheint so gut wie immer die Sonne und die kühle Brise vom Atlantik macht den hellfarbigen Strand zum perfekten Erholungsziel.

Entwicklung des Praia Ponta Negra

Noch bis vor wenigen Jahrzehnten war das wenige Quadratkilometer große Ponta Negra von Arbeitern und Fischern bevölkert und für den Tourismus so gut wie unbekannt. Damals war der Praia Meio der In-Strand von Natal. Erst als 1990 die Küstenstraße ausgebaut wurde, kamen nach und nach auch Fremde ins idyllische Ponta Negra. Die echte Entwicklung des Praia Ponta Negra zum Touristenmagneten begann jedoch in den frühen 2000er-Jahren, als ausländische Investoren, vor allem Italiener und Portugiesen auf die malerische Bucht aufmerksam wurden. Mit dem ausländischen Geld kamen Hotels, Restaurants und Infrastruktur nach Ponta Negra und bald auch die Touristen.

Heute ist der Praia Ponta Negra der meistbesuchte Strand in Natal und wird sowohl von Einheimischen als auch von Touristen bevölkert. Der Praia Ponta Negra ist etwa 4km lang und in einer malerischen Bucht am Atlantik gelegen. Badenixen, Erholungssuchende, Surfer und Segler fühlen sich hier pudelwohl. 23 Kameras entlang des Strandes sorgen für die Sicherheit der Badegäste, da in Ponta Negra Prostitution und Überfälle früher ein Problem darstellten.

Tipp: Parkplätze sind Mangelware in Ponta Negra, daher wenn möglich ein Taxi zum Strand nehmen, oder zu Fuß gehen.

Attraktionen am Praia Ponta Negra

Am südlichen Ende des Ponta Negra-Strandes befindet sich der berühmte „Morro de Careca“, der so genannte „Glatzenhügel”. Dies ist mit 120 Metern die höchste Düne und berühmteste Touristenattraktion von ganz Natal. Die attraktive Kombination aus Meer, Strand, Grün und Berg zieht viele Kletterer an, obwohl das Besteigen des Morro de Careca verboten ist. Doch vor allem Kinder halten sich nicht an dieses Verbot und klettern und surfen auf der Düne herum.

Im Norden des Praia Ponta Negra liegt die Strandpromenade Avenida Erivan França, eine belebte Straße, an der jede Menge Restaurants, Hotels, Bars, Clubs und Shopping-Galerien zu finden sind. Dahinter befindet sich Ponta Negra, das trotz der ansteigenden Besucherzahlen seinen Charme von früher bewahren konnte. Aufgrund des Platzmangels konnten keine großen Hotelkomplexe gebaut werden und so finden Ponta Negras Gäste in kleinen Pensionen und Appartements Unterkunft. Auch an der Straße, die im Norden an die Avenida Erivan França anschließt, wurde ein Hotel nach dem anderen errichtet.

Tipp: Ponta Negra liegt auf einem Hügel, wer also ein Hotel außerhalb der Avenida Erivan França hat, muss mit einem relativen steilen Anstieg rechnen.

In der Nacht erwacht Ponta Negra zum Leben und in den vielen Bars und Clubs seiner Straßen schwingen Touristen und Einheimische zum traditionellen „Forró pé de Serra” das Tanzbein.

Weitere Strände um Natal

Via Costeira

Die Via Costeira kann vom Praia Ponta Negra zu Fuß erreicht werden und liegt im Osten des „Parque das Dunas”. Auf einer Länge von 10km verbindet der Strand den Süden und Osten von Natal. Aufgrund der fehlenden Infrastruktur (bis auf eine Universität und ein paar Hotels gibt es hier nichts) findet man den Strand oft nahezu menschenleer vor.

Praia do Forte

Dies gilt auch für den Praia do Forte an der gleichnamigen Avenida, von dem aus sich ein herrlicher Blick auf die Ponte de Todos (auch Ponte Newton Navarro) bietet. Die knapp 2km lange und 100m hohe Brücke verbindet den Norden mit dem Osten von Natal und ist ein wahrlich sehenswerter Anblick. Auf dem Praia do Forte liegt die Festung Forte dos Reis Magos, die dem Strand seinen Namen gab. Diese sternförmige Festung ist das bedeutendste historische Bauwerk Natals. Errichtet im Jahr 1598 zum Schutz vor französischen Piraten zählte es zu den wichtigsten Befestigungsanlagen in ganz Brasilien. Über den Praia do Forte kann die Festung zu Fuß erreicht werden.

Praia dos Artistas

Der Praia dos Artistas an der Avenida Pres. Café Filho war früher ein glamouröser Strand, der heute vor allem von Einheimischen besucht wird. Es gibt jedoch auch touristische Infrastruktur, wie Hotels, Bars und Restaurants. Wer in der Nähe des historischen Zentrums von Natal wohnen möchte, kann sich hier ein Hotel nehmen.

Praia do Meio

Wie der Praia dos Artistas an der Avenida Pres. Café Filho gelegen ist er auch mit diesem zu vergleichen. Vor Praia Ponta Negra war er der beliebteste Strand von Natal, heute halten sich die Menschenmassen stark in Grenzen.

Redinha

Redinha ist der einzige Strand im nördlichen Teil von Natal, er kann über die Avenida Dr. João Medeiros Filho erreicht werden. Hauptsächlich von Einheimischen besucht ist er vor allem für seine günstigen Restaurants bekannt. Eine Plattform führt auf das Meer hinaus, von dessen Ende sich ein traumhafter Blick auf die Skyline von Natal und die Ponte de Todos bietet.