Mineirão-Stadion in Belo Horizonte, Brasilien

Das Mineirão-Stadion in der brasilianischen Stadt Belo Horizonte ist eine Austragungsstätte der Fußball-WM 2014 - © Luan S.R. CC BY-SA3.0/Wiki
© Luan S.R. CC BY-SA3.0/Wiki

Das Mineirão-Stadion in Belo Horizonte ist das Heimstadion der beiden mehrfachen brasilianischen Landesmeistern Cruzeiro Belo Horizonte und Atlético Mineiro und war eine Spielstätte der Fußball-WM 2014.

Das Mineirão-Stadion in der brasilianischen Stadt Belo Horizonte wurde für die Fußball-WM 2014 um rund 250 Millionen Euro modernisiert und auf eine Kapazität von 62.160 Sitzplätzen erweitert. Neben der Fußball-WM 2014 wurden hier auch die Olympischen Sommerspiele 2016 ausgetragen.

Das Stadion im Stadtteil Pampulha heißt mit vollem Namen Estádio Governador Magalhães Pinto, benannt nach dem früheren Gouverneur und Mit-Initiator des Militärputsches im Jahr 1964. Die Errichtung des Mineirão-Stadions erfolgte von 1963 bis 1965 und beschäftige an die 5.000 Arbeiter. Neben den beiden Heim-Clubs und mehrfachen Landesmeistern Cruzeiro Belo Horizonte und Atlético Mineiro marschierte auch schon die brasilianische Fußballnationalmannschaft auf dem Rasen des Mineirão-Stadions auf.

Die Eröffnung des neu ausgebauten Mineirao-Stadions erfolgte bereits am 21. Dezember 2012. Neben der Erweiterung des Zuschauerraumes wurde das Stadion auch mit 90 VIP-Logen, einem Restaurant und zwei 98m2messende Video-Leinwänden ausgestattet. 350 Videokameras überwachen das Geschehen auf dem Stadion-Gelände.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Mineirão-Stadions in Belo Horizonte (portugiesisch)