Die 10 schönsten Strände von Natal

Natal liegt an der Nordostküste Brasiliens und zählt mit atemberaubenden Stränden aus weißem Sand, Kokospalmen und rotem Fels wohl zu den schönsten Plätzen für Bade-Urlaub in Brasilien.

Die traumhafte Dünenlandschaft rund um Natal wird von ebenso traumhaften Stränden gesäumt, die sich über mehr als 100 Kilometer erstrecken. 300 Sonnentage im Jahr und eine Durchschnittstemperatur von 26°C machen Natal zum perfekten Reiseziel für einen Strandurlaub in Brasilien.

Anzeige

Unsere 10 schönsten Strände von Natal sind daher auch auf der Liste unserer Top 10 Sehenswürdigkeiten von Natal vertreten.

Praia Cotovelo und Praia Pirangi

Die beiden Strände von Cotovelo und Pirangi liegen bei Parnamirim etwa eine halbe Autostunde südlich von Natal und eignen sich ideal zum Sonnenbaden und Schwimmen. Fernab von Hektik und Lärm lädt das ruhige Meer zu entspanntem Schimmen ein. Schnorchler können an den angrenzenden Steilklippen die Unterwasserwelt des Atlantiks erkunden.

Tipp: In Pirangi gibt es das atemberaubende Naturwunder von Natal zu entdecken: Den mit 500 Metern Umfang größten Cashew-Baum der Welt.

Praia Ponta Negra und Morro do Careca

Der 3km lange Praia Ponta Negra ist der beliebteste Strand von Natal und bietet ausgezeichnete Küche und ein quirliges Nachtleben, Brasilien - © Vitoriano Junior / Shutterstock
© Vitoriano Junior / Shutterstock

Der Praia Ponta Negra mit dem berühmten Morro do Careca ist eines der Wahrzeichen von Natal. Die gewaltige Sanddüne ist DAS Postkartenmotiv der Stadt. Der Praia Ponta Negra ist der beliebteste Strand von Natal – Parkplätze in der Nähe sind stets Mangelware!

Die 120 Meter hohe Sanddüne namens „Glatzenhügel“ ist teilweise von Vegetation bewachsen und darf nicht (mehr) bestiegen werden. Hinter der Strandpromenade verbreitet das charmante Dorf Ponta Negra mit kleinen Appartements, Clubs und Restaurants Urlaubsflair vom Feinsten.

Artikel: Praia Ponta Negra in Natal

An der Via Costeira entlang

Die 12 Kilometer lange Küstenstraße startet am Praia Ponta Negra und verbindet bis zum Praia Meio alle Stadtstrände von Natal miteinander. Sie heißt eigentlich Senador Dinarte Mariz Aveneu, wird aber meist einfach nur als Via Costeira bezeichnet. An ihrem Ende ragt der 37m hohe Leuchtturm Mãe Luíza in den Himmel.

Auf der einen Seite der Via Costeira erstrecken sich die Hotels und Restaurants am Meer, auf der anderen Seite liegt der Parque das Dunas, dessen sanfte Sanddünen unter Naturschutz stehen. Zu Fuß oder mit dem Rad können über die Via Costeira bis auf den Redinha Beach alle Stadtstrände von Natal erreicht werden.

Anzeige

Praia dos Artistas

Der Praia dos Artistas an der Avenida Pres. Café Filho war früher ein glamouröser Strand, der heute vor allem von Einheimischen besucht wird. Es gibt jedoch auch touristische Infrastruktur, wie Hotels, Bars und Restaurants. Wer in der Nähe des historischen Zentrums von Natal wohnen möchte, nimmt sich am besten hier ein Hotel.

Praia do Forte

Dies gilt auch für den Praia do Forte an der gleichnamigen Avenida, von dem aus sich ein herrlicher Blick auf die Ponte de Todos (auch Ponte Newton Navarro) bietet. Die knapp 2km lange und 100m hohe Brücke verbindet den Norden mit dem Osten von Natal und ist ein wahrlich sehenswerter Anblick.

Auf dem Praia do Forte liegt die Festung Forte dos Reis Magos, die dem Strand seinen Namen gab. Diese sternförmige Festung ist das bedeutendste historische Bauwerk Natals. Errichtet im Jahr 1598 zum Schutz vor französischen Piraten zählte es zu den wichtigsten Befestigungsanlagen in ganz Brasilien. Über den Praia do Forte kann die Festung zu Fuß erreicht werden.

Praia do Meio

Wie der Praia dos Artistas an der Avenida Pres. Café Filho gelegen, ist er auch mit diesem zu vergleichen. Vor Praia Ponta Negra war er der beliebteste Strand von Natal, heute halten sich die Menschenmassen stark in Grenzen. Schnorchler und Taucher finden hier eine farbenprächtige Unterwasserwelt.

Redinha

Redinha ist der einzige Strand im nördlichen Teil von Natal, er kann über die Avenida Dr. João Medeiros Filho erreicht werden. Hauptsächlich von Einheimischen besucht ist er vor allem für seine günstigen Restaurants bekannt. Eine Plattform führt auf das Meer hinaus, von dessen Ende sich ein traumhafter Blick auf die Skyline von Natal und die Ponte de Todos bietet.

Praia da Genipabu

Rund 10 Kilometer von Natal entfernt, am herrlichen Strand von Genipabu, sind des Öfteren Motorengeräusche zu hören. Diese stammen von den Dünen-Buggys, die rund um Genipabu zu Hauf unterwegs sind. Strandurlauber dürfen sich außerdem nicht wundern, plötzlich auf Kamele zu treffen – diese bringen Touristen nämlich ebenso in die traumhafte Dünenlandschaft rund um Genipabu.

Abgesehen von Ausflügen in die Sanddünen ist der paradiesische Praia da Genipabu natürlich auch zum Baden perfekt. Der Strand erstreckt sich über einen flachen Hügel hinauf und wird von Palmen und kleinen Strandhütten gesäumt. Noch idyllischer geht es kaum!

Praia da Pitangui und Pitangui Lagune (Lagoa de Pitangui)

Noch einmal rund 15 Kilometer weiter nördlich befindet sich Pitangui mit ebenso wunderbarem Strand und seiner kleinen Süßwasser-Lagune. Die Anfahrt zur Pitangui Lagune erfolgt am besten mit dem Buggy, denn von der Küste aus führt der Weg ein Stückchen mitten durch die Dünen.

Anzeige

Der kleine bis zu 5 Meter tiefe Teich ist ideal zum Schwimmen, wenn man genug vom Salzwasser hat. Fahrten mit dem Kajak oder dem Ruderboot sowie Angeln ist hier ebenfalls möglich. Restaurants und Bars servieren für die Region typische Speisen und fangfrische Meeresfrüchte.

Ebenfalls äußerst beliebt ist der Cachoeirinha de Pitangui etwas weiter nördlich von Pitangui. Der „kleine Wasserfall“ ist der ideale Kinderspielplatz und ebenfalls mit einem Restaurant ausgestattet. Auch hier in der Nähe liegt mit dem Lagoa de Pratagy eine malerische Lagune.

Praia de Jacumã

Nur 3 Kilometer nördlich des kleinen Wasserfalls liegt der Praia de Jacumã im gleichnamigen Dorf. Das ruhige Meer eignet sich hervorragend zum Schwimmen und Planschen. Dies ist dem vorgelagerten Riff zu verdanken, welches die einfallenden Wellen weit draußen bricht.

Auch am Strand selber ist es ruhig. Weit genug abgelegen findet man in Jacumã kaum Touristen und kann die tropische Landschaft unter Palmen und den frischen Fisch in den Restaurants ohne Trubel genießen.

Tipp: Action gibt es an der Lagoa de Jacumã. Die Süßwasser-Lagune ist ein weiteres Zentrum für Dünenbuggy-Fahrten und bietet auch Möglichkeiten für Sandboarding, Aerobunda oder Zip-Lining – je nach Geschmack mit oder ohne abschließendem Sprung ins kühle Nass.

Praia de Maracajaú

Der Praia de Maracajaú liegt bereits eine knappe Autostunde nördlich von Natals Zentrum. Mit Palmen, weißem Sand, türkisblauem Meer und Korallenriff bietet er alles, was man sich von einem brasilianischen Strand nur wünschen kann.

Sonnenbaden, Schwimmen, Strandspaziergänge, Caipirinhas unter Palmen oder Schnorcheln in der Karibik Brasiliens – es ist schwer, hier wieder weg zu kommen!

Maracajaú-Riff

Wer schon am Strand von Maracajaú ist, sollte auch die Parrachos de Maracajaú besuchen. Das schillernde Korallenriff steht unter Naturschutz und ist mit dem Katamaran oder dem Schnellboot zu erreichen.

Anzeige

Das Maracajaú-Riff wird oft zu den besten Tauch-Spots von Brasilien gezählt. Auf einer Fläche von rund 15 Quadratkilometern formen hier unzählige Korallen und farbenprächtige Fische eine schillernde Unterwasserwelt.

Das Riff liegt rund 7 Kilometer von der Küste entfernt und kann bei Ebbe sogar von Schnorchlern erkundet werden. Eine schwimmende Plattform direkt vor Ort ermöglicht einen bequemen Absprung ins kühle Nass.

Tipp: Wer vom Salzwasser genug hat, kann die Wasserrutschen, künstlichen Wasserfälle und Pool-Bars unter Palmen im nahegelegenen Manoa-Park genießen.

Tagesausflüge rund um Natal

Die folgenden Strände gehören nicht mehr zum Einzugsgebiet von Natal, sind aber so traumhaft, dass sie unbedingt noch auf unsere Liste der 10 schönsten Strände von Natal gehören.

Strand von São Miguel do Gostoso und Parrachos de Perobas

Das charmante Fischerdorf São Miguel do Gostoso ist rund 1,5 Autostunden nördlich von Natal ideal für einen entspannten Tag am Strand. Auch hier sorgen Kokospalmen, steile Felsklippen und der helle Sand für eine atemberaubende Bade-Kulisse.

Wer die Unterwasserwelt Brasiliens erkunden möchte, sollte mit dem Schnellboot einen Abstecher zu den Parrachos de Perobas einplanen. Zwischen den farbenprächtigen Korallen tummeln sich unzählige Fische im kristallklaren Wasser.

Praia das Cacimbinhas

Auch im Süden von Natal setzt sich die Küste Brasiliens in ähnlich traumhafter Manier fort. Rund 1,5 Stunden südlich vom Zentrum liegt der ruhige Praia da Cacimbinhas, perfekt für Entspannung und Erholung. Das helle Sandband erstreckt sich zwischen rötlichen Klippen und dem türkisen Meer über eine Länge von 5 Kilometern. Kitesurfer und Paraglider nutzen hier die stetig wehende Brise und hie und da schauen Delfine am Strand vorbei.

Praia da Pipa

Die Strände in der Nähe von Pipa in Brasilien zählen zu den schönsten in ganz Brasilien - © Eric Gevaert / Shutterstock
© Eric Gevaert / Shutterstock

Noch ein paar Kilometer weiter südlich liegt mit dem Praia da Pipa der wohl schönste Strand der Region und einer unserer 10 schönsten Strände von Brasilien. Das Dörfchen Pipa ist mittlerweile ein bekannter Ferienort. Ruhig ist es hier also eher nicht, denn egal, ob Haupt- oder Nebensaison, in Pipa ist immer was los!

Anzeige

Der wunderschöne Strand strotzt nur so vor Postkartenmotiven eines tropischen Urlaubsparadieses. Der Praia da Pipa lockt außerdem mit vielfältigen Aktivitäten, aufregenden Strandpartys und einer exzellenten Gastronomie. Angeblich gibt es hier mehr Bars und Restaurants als in ganz Natal.

Artikel: Praia da Pipa bei Natal

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
error: