Catedral Basílica in Salvador da Bahia, Brasilien

Der prachtvolle Altar im Hauptschiff  der Catedral Basilica in Salvador, Brasilien - © Anthony Correia / Shutterstock
© Anthony Correia / Shutterstock

Die Catedral Basílica am Terreiro de Jesus in Salvador da Bahia war einst eine Kirche des Jesuitenordens und ist heute die Hauptkathedrale der Stadt. Ihr prunkvoller Innenraum beherbergt religiöse Kunstwerke der vergangenen Jahrhunderte und eine nahezu verschwenderisch dekorierte Sakristei.

Die Catedral Basílica de Salvador befindet sich in der brasilianischen Stadt Salvador da Bahia am Terreiro de Jesus und ist das größte und eindrucksvollste Bauwerk des Platzes.

Catedral Basilica in Salvador da Bahia

 

Die prächtige Catedral Basílica ist Sitz des Erzbischofs und die Hauptkirche der Diözese Salvador und Bahia do Todos os Santos. Die Diözese war die erste in der neuen portugiesischen Kolonie. Sie wurde im Jahr 1551, nur zwei Jahre nach der Gründung von Salvador durch Tomé de Sousa ins Leben gerufen. Die Catedral Basílica am Terreiro de Jesus wurde ursprünglich von den Jesuiten errichtet. Als diese im Jahr 1758 aus Brasilien verbannt wurden, wurde ihr prachtvolles Gotteshaus zur neuen Kathedrale von Salvador.

Das heutige Erscheinungsbild der ehemaligen Jesuiten-Kirche stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der barocke Prachtbau wurde im Jahr 1672 eingeweiht, der letzte architektonische Feinschliff erfolgte jedoch erst 1746. Die Fassade aus Kalkstein, der wie die Glocken aus Portugal importiert wurde, gilt mit den zwei verhältnismäßig niedrigen Glockentürmen als architektonisches Meisterwerk und begeistert noch heute jeden Besucher.

Die Catedral Basílica in Salvador da Bahia besteht aus nur einem Schiff, welches von mehreren kunstvoll geschnitzten Seitenaltären gesäumt wird, Brasilien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die drei Portale des Barock-Denkmals werden von Statuen des Heiligen Ignatius von Loyola, des Heiligen Franz Xaver und des Heiligen Francisco de Borjka, den Gründern des Jesuitenordens, bewacht, während der Giebel und das oberste Stockwerk von typisch manieristischen Säulenabschlüssen flankiert sind. Sehenswert ist vor allem auch das imposante Innere der Catedral Basílica.

Besuch der Catedral Basílica von Salvador

Die Kathedrale besteht aus nur einem Schiff, welches von mehreren kunstvoll geschnitzten Seitenaltären gesäumt wird. Deren Skulpturen und Gemälde glänzen mit Altarkunst der vergangenen Jahrhunderte. Zwei Renaissance-Altäre stammen noch aus der ursprünglichen Jesuiten-Kirche aus dem 16. Jahrhundert.

Der geschmackvolle Altar im Hauptschiff ist einer der wenigen Altäre in Brasilien, die im manieristischen Stil geschaffen wurden.

Legt man den Kopf in den Nacken bietet sich einem an der Decke der Catedral Basílica in Salvador da Bahia eine wahre Pracht aus vergoldeten Schnitzereien, Brasilien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Auf der linken Seite des Chors befindet sich die Kapelle des Allerheiligsten, die noch einige heilige Artefakte aus der alten Kathedrale enthält, darunter eine mit Diamanten besetzte Reliquie aus Gold und Silber. Legt man den Kopf in den Nacken bietet sich einem an der Decke eine wahre Pracht aus vergoldeten Schnitzereien.

Die Sakristei der Catedral Basílica in Salvador da Bahia beeindruckt mit wertvollen Heiligenstatuen, barocken Möbeln und meisterhaften Gemälden von bedeutenden Jesuiten, Brasilien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Auch die Sakristei mit ihren wertvollen Heiligenstatuen, vielfarbigem Marmor aus Italien, barocken Möbeln, meisterhaften Kachelbildern von bedeutenden Jesuiten und dem verschwenderischen Goldschmuck sollte auf keinen Fall ausgelassen werden.

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >  


 

Anzeige