Oberster Gerichtshof in Sucre, Bolivien

Der Oberste Gerichtshof von Bolivien ist in Sucre in einem majestätischen Gebäude am Parque Bolivar untergebracht - © saiko3p / Shutterstock
© saiko3p / Shutterstock

Der Oberste Gerichtshof von Bolivien ist in Sucre in einem majestätischen Gebäude am Parque Bolivar untergebracht und macht die weiße Stadt bis heute zur Hauptstadt des Landes.

Der Oberste Gerichtshof von Bolivien hat seinen Sitz in der weißen Stadt Sucre und ist gemeinsam mit dem Casa de la Libertad der wohl geschichtsträchtigste Ort der Stadt.

Der Oberste Gerichtshof, der Corte Suprema de Justicia, von Bolivien wurde am 16. Juli 1827 vom ersten Präsidenten Boliviens, Mariscal Antonio José de Sucre gegründet, jenem General, nach dem auch die Stadt benannt ist. Damals entstand aus der von Spanien regierten Real Audiencia von Charcas der unabhängige Staat Bolivien.

Besuch des Obersten Gerichtshofs in Sucre

Das neoklassizistische Gebäude direkt am Parque Bolivar beherbergt den Obersten Gerichtshof seit dem 25. Mai 1945, zuvor war es ein Kloster des Dominikaner-Ordens. Die Judikative von Bolivien ist der Grund, warum sich eine der schönsten Städte des Landes immer noch Hauptstadt nennen darf, obwohl die Staatsregierung inklusive Exekutive und Legislative längst nach La Paz übersiedelt ist.

Das neoklassizistische Gebäude direkt am Parque Bolivar beherbergt den Obersten Gerichtshof von Sucre, Bolivien - © saiko3p / Shutterstock
© saiko3p / Shutterstock

Im Zuge von Führungen kann das Justizgebäude von Sucre auch von innen besichtigt werden. In der Eingangshalle erinnert eine Statue des bedeutenden Bildhauers Hugo Barrenechea an den berühmten Juristen Don Pantaleón Dalence. Der zweimalige Präsident des Obersten Gerichtshofs gilt auch als „Vater der bolivianischen Justiz“.

Neben dem Verhandlungssaal ist im Erdgeschoß noch der Ehrensaal sehenswert, in dem neben anderen berühmten Politikern auch Südamerikas berühmtesten Freiheitskämpfer Simon Bolivar und seinen Generälen José Antonio de Sucre und Andrés de Santa Cruz auf drei großen Gemälden an der Rückwand zu sehen sind.

Im zweiten Stock beeindruckt der elegante Spiegelsaal mit einem Dutzend goldgerahmter Spiegel Bolivien-Urlauber und Delegationen aus der ganzen Welt. Die wunderschönen Glasfenster wurden von Melchor de Pesoa als Symbole der Gerechtigkeit gestaltet.

Ebenfalls im zweiten Stock befindet sich die 1945 von Dr. Edgar Oblitas Fernández eröffnete Zentralbibliothek des Obersten Gerichtshofs, deren dokumentarische Schätze zu den historisch wertvollsten bibliographischen Sammlungen Boliviens zählen.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Obersten Gerichtshofs von Bolivien (spanisch)