Muela del Diablo (Teufelszahn), Bolivien

Der mystische Muela del Diablo bei La Paz bietet einen sensationellen Anblick und einen wunderbaren Panoramablick über die Hochebene von Bolivien - © Jonatar Evaristo / Shutterstock
© Jonatar Evaristo / Shutterstock

Der mystische „Teufelszahn“ Muela del Diablo liegt nur wenige Autominuten von La Paz entfernt und bietet sowohl selbst einen sensationellen Anblick, als auch einen wunderbaren Panoramablick.

Der Muela del Diablo, zu deutsch „Teufelszahn“, ragt auf einer Seehöhe von mehr als 3.800 Metern als unübersehbares Wahrzeichen aus der kargen Landschaft der Provinz La Paz. Er befindet sich in Richtung Südosten nicht weit vom gleichnamigen Regierungssitz von Bolivien entfernt und ist ein beliebtes Tagesausflugsziel von La Paz.

Warum Teufelszahn?

Der rund 150m hohe Felsen war einst ein kleiner Vulkan und hat seinen Namen aufgrund seiner ungewöhnlichen Form mit zwei Spitzen und seiner rötlichen Farbe. Der Legende zufolge soll hier einst eine Schlacht zwischen Engeln und Dämonen gewütet haben und nach einem besonders gezielten Schlag eines Erzengels musste einer der Teufel einen Zahn ausspucken. Rund um dem mystischen Felsen seien außerdem schon Menschen verschwunden und in seiner Umgebung würden Kobolde hausen.

Besichtigung des Muela del Diablo

Der markante Felsen ist auf einer vollständig asphaltierten Straße mit dem Auto, Taxi und mehrmals täglich fahrenden öffentlichen Bussen zu erreichen. Die Wanderung zu Fuß vom Friedhof in La Paz’ Vorort El Pedregal zum Muela del Diablo dauert etwa 1,5 Stunden und führt über einen stetig ansteigenden Pfad.

Vor allem von der Nordseite ist die Ähnlichkeit des Muela del Diablo mit einem umgedrehten Backenzahn, dessen Wurzel in die Höhe ragt, unverkennbar. Touristen und Einheimische nutzen den spektakulären Steinklotz gleichermaßen als eindrucksvolle Kulisse für Wanderungen, Spaziergänge und Mountainbike-Touren.

Auch Kletterer, die mit oder ohne Seil den gigantischen Felsen erklimmen, kommen zum Teufelszahn. Kein Wunder, denn der 300m hohe Koloss bietet einen atemberaubenden Rundblick über La Paz und die Cordillera Real. Nicht-Kletterer können das spektakuläre Panorama von einer Aussichtsplattform zwischen den beiden Zacken genießen.

Tipp: Auch das Valle de la Luna (Mondtal) liegt nicht weit von La Paz entfernt. Wer den Muela del Diablo besucht, kann diese beiden Sehenswürdigkeiten gleich verbinden.