Sarmiento Park in Cordoba, Argentinien

Grüne Idylle, Kunstmuseen, Sportplätze und der dritthöchste Leuchtturm der Welt machen den Sarmiento Park zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Cordoba, Argentinien - © saiko3p / Shutterstock
© saiko3p / Shutterstock

Grüne Idylle, Kunstmuseen, Sportplätze und der dritthöchste Leuchtturm der Welt machen den malerischen Sarmiento Park im Zentrum der Stadt zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Cordoba.

Die grüne Oase des Sarmiento Parks ist vor allem in den Sommermonaten ein beliebter Rückzugsort, um im Schatten von Bäumen zu entspannen oder Sport zu treiben. Sowohl Einheimische als auch Cordoba-Urlauber nutzen die weitläufigen Grünflächen von Cordobas größter Parkanlage, um Hitze und Lärm der Großstadt zu entfliehen. Dank seiner Nähe zum Stadtzentrum und seinen vielfältigen Freizeitangeboten zählt der Sarmiento Park zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten von Cordoba.

Aber auch die Anlage selbst kann sich sehen lassen. Der französische Landschaftsarchitekt Carlos Thays machte 1889 seinem ausgezeichneten Ruf alle Ehre. Ein künstlicher See mit einer malerischen Brücke zu einer Insel, kunstvollen Springbrunnen und Marmor-Skulpturen, sowie ein griechisches Amphitheater mit 2000 Sitzplätzen formen ein idyllisches Belle-Epoque-Ensemble mit einer Fülle an Motiven für traumhafte Urlaubsfotos. Der 17 Hektar große Park wurde 1911 eröffnet und erhielt den Namen des ehemaligen Präsidenten Domingo Sarmiento.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Sarmiento Parks

Hinter dem Haupteingang zum Sarmiento Park am Plaza España eröffnet sich eine herrliche Oase mit Wasserflächen, Rosengarten und Palmen-Alleen. Entlang des Roca Boulevard, aufgrund des Denkmals von Dante Alighieri auch Dante’s Avenue genannt, reihen sich Restaurants und Pubs aneinander, die in gemütlicher Atmosphäre lokale Köstlichkeiten und kühle Drinks servieren.

Hier lässt es sich ebenso gemütlich verweilen wie auf den zahlreichen schattigen Bänken, die entlang der Spazierwege zum Rasten einladen. Ein Eislaufplatz, Sportplätze, ein Schwimmbecken und Radwege locken auch sportliche Besucher in den Sarmiento Park.

Neben dem Zoo von Cordoba, der 2006 neu eröffnet wurde, zählen auch noch die Paseo del Bicentenario und El Faro zu den Sehenswürdigkeiten im Sarmiento Park. Letztere wurden zur 200-Jahr-Feier der Mai-Revolution errichtet. Der 102m hohe Faro del Bicentenario („200-Jahr-Leuchtturm“) ist nach dem Jeddah Light in Saudi Arabien und dem Perry Memorial Monument in Ohio, USA, der dritthöchste Leuchtturm der Welt.

Kunst und Kultur im Sarmiento Park

Kunstinteressierte sind im Sarmiento Park ebenfalls an der richtigen Adresse. Die fünf Kunstschulen der Ciudad de las Artes (Stadt der Künste) für Musik, Angewandte Kunst, Töpferei, Theater und Bildende Kunst sind als Kulturzentrum auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Das eindrucksvolle Emilio Caraffa Museum präsentiert Gemälde und Skulpturen in großzügigen Galerien auf fünf Stockwerken, die von einem architektonischen Mix aus Alt und Neu geprägt sind. Der majestätische Palacio Ferreyra mit dem sehenswerten Evita Kunstmuseum kann ebenso direkt über den Sarmiento-Park betreten werden.

Auch das Naturwissenschaftliche Museum von Cordoba und das Manuel de Falla Kulturzentrum sind im idyllischen Sarmiento Park zu finden. Im Amphitheater aus dem Jahr 1918, das für seine ausgezeichnete Akustik bekannt ist, finden im Sommer Open-Air-Veranstaltungen statt.