Parque Independencia in Rosario, Argentinien

Der Parque de la Independencia nahe des Stadtzentrums von Rosario ist Zufluchtsort im Grünen und interessantes Tagesausflugsziel in einem, Argentinien - © Mrexcel / PD
© Mrexcel / PD

Mit botanischen Highlights und drei Museen ist der Parque de la Independencia nahe des Stadtzentrums von Rosario Zufluchtsort im Grünen und interessantes Tagesausflugsziel in einem.

Die weitläufigen Grünflächen des Parque de la Independencia bilden die grüne Lunge und den größten Park der argentinischen Stadt Rosario. Er liegt nicht weit von der Altstadt entfernt zwischen drei großen Straßen, der Avenida Pellegrini, der Avenida Ovidio Lagos und dem Boulevard 27 de Febrero. Wiesen, See und Wälder, mehrere Museen, Sportstätten und ein großartiger Kinderspielplatz machen den Unabhängigkeits-Park für eine vielfältige Zielgruppe attraktiv.

Botanische Sehenswürdigkeiten im Parque de la Independencia

Auf seiner Fläche von über einem Quadratkilometer gibt es im Parque de la Independencia allerlei zu entdecken. Zwischen den verschlungenen Spazierwegen verbirgt sich zum Beispiel ein blühender Kalender, der jeden Tag das aktuelle Datum zeigt.

Themengärten, wie der 1915 fertiggestellte englische Rosengarten mit dem Fuente de los Españoles („Brunnen der Spanier“, der 1936 von der Spanischen Krone gespendet wurde), und der Französische Garten aus dem Jahr 1942 mit einem riesigen Springbrunnen aus Marmor, lassen die Herzen von Gartenfreunden höher schlagen. Ein großer künstlicher See, auf dem kleine Ruderboote schaukeln, bringt zusätzliche Idylle in die grüne Oase von Rosario. Sein Aushub wurde übrigens zum La Montañita (“Kleiner Berg”) aufgeschüttet.

Auch das General Manuel Belgrano Denkmal, das aus der Bronze spanischer Kanonen gegossen wurde, ist im Parque de la Independencia zu finden. Es ist zwar nicht so eindrucksvoll wie das berühmte Monumento a la Bandera, erinnert aber ebenso an den Schöpfer der argentinischen Flagge.

Museen im Parque de la Independencia

Zusätzlich zu den blühenden Sehenswürdigkeiten von Rosario sind im Unabhängigkeits-Park auch Fans von Kunst und Geschichte an der richtigen Adresse.

Museo de la Ciudad

In der ehemaligen Lehrlingsschule für angehende Gärtner befindet sich heute das städtische Museum von Rosario. In das Gebäude aus dem Jahr 1902 zog das am 24. August 1981 eröffnete Museum erst im August 1993. Seitdem werden Besucher anhand von Alltagsgegenständen, Fotografien, Dokumenten und Büchern über das politische, soziale und wirtschaftliche Leben in Rosario vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart informiert.

Museo de Bellas Artes Juan B. Castagnino

Das Juan B. Castagnino Museum der Schönen Künste im Stadtpark von Rosario repräsentiert die städtische Kunstgeschichte. Es öffnete am 7. Dezember 1937 seine Pforten und hat mit dem MACRo, dem Museum für Zeitgenössische Kunst, mittlerweile sogar eine Außenstelle in einem alten Kornspeicher am Ufer des Rio Paraná.

Das Gebäude entstand aus der Zusammenarbeit der beiden Architekten Hilarión Hernández Larguía und Juan Manuel Newton und zeigt in 35 Ausstellungsräumen auf zwei Stockwerken argentinische und europäische Kunst aus dem 15. bis 20. Jahrhundert. Der Großteil der rund 3.000 Stück umfassenden Sammlung stammt von privaten Sammlern, einige Werke wurden jedoch auch vom Museum direkt erworben.

Museo Histórico Provincial Dr. Julio Marc

Geschichte-Interessierte kommen im Dr. Julio Marc Provincial Museum im Zentrum des Parque de la Independencia auf ihre Kosten. Der neoklassizistische Bau wurde von Ángel Guido errichtet und präsentiert seit seiner Eröffnung im Jahr 1939 in über 30 Ausstellungsräumen archäologische Funde, Münzsammlungen, spanisch-amerikanische Kunst, Waffen und präkolumbianisches Kunsthandwerk. Eine Bibliothek voller historischer Bücher, Schriften, Fotos, Zeitungen und Landkarten komplettiert die Reise ins Rosario der Vergangenheit.

Jorge Newbery Municipal Stadion

Das erste Sportstadion Argentiniens wurde ab 1925 errichtet und ist heute Heimspielstätte von Rosarios Erstligisten Newell’s Old Boys. Es ist auch „Coloso del Parque“, „Koloss des Parks“ bekannt. Gleich hinter dem Fußballstadion befindet sich mit dem „Hipodromo“ auch eine Pferderennbahn.

Entstehung des Parque de la Independencia

Der Parque de la Independencia ist nicht nur der größte, sondern auch der älteste Stadtpark von Rosario. Ursprünglich befand sich an seiner Stelle ein riesiger Platz, der Plaza Independencia, der von zwei großen Boulevards durchkreuzt wurde. Die Idee, die große Freifläche in eine Grünanlage zu verwandeln, entstand im Jahr 1900. Nach Plänen des Landschaftsarchitekten Carlos Thays, der auch den Botanischen Garten in Buenos Aires geplant hatte, wurde der Stadtpark mit künstlichem See, einem künstlichen Hügel und 6.000 von Studenten gepflanzten Bäumen am 1. Jänner 1902 eröffnet.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Dr. Julio Marc Provincial Historical Museums in Rosario (spanisch)
Offizielle Website des Castagnino Fine Arts Museums in Rosario (spanisch)