Anzeige
Südsee Nördliche Marianen

Nördliche Marianen

Die US-amerikanische Inselgruppe der Nördlichen Marianen liegt im Pazifischen Ozean östlich der Philippinen. Ihren Namen verlieh Ihnen im 17. Jahrhundert die spanische Königin Maria Anna von Österreich. Das abgeschiedene Archipel beeindruckt durch seine einzigartige Kultur und erlangte im Zweiten Weltkrieg als Startbasis der Atombombe weltweite Berühmtheit.

Der Sandstrand auf der Insel Bora Bora in Französisch-Polynesien erfüllt alle Südsee Klischees der Besucher - © wilar / Shutterstock

BILDER: Die schönsten Strände der Südsee

Die traumhaften Strände der Südsee zählen zu den schönsten der Welt und sind dank ihrer Abgeschiedenheit mitten im Pazifik meist menschenleer. Willkommen im Paradies!
Am North Field auf der Insel Tinian starteten die Flugzeuge, die die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki abwarfen, Nördliche Marianen - © Mztourist CC BY-SA3.0/Wiki

North Field auf der Insel Tinian, Nördliche Marianen

Das North Field im Norden der Insel Tinian der Nördlichen Marianen ist seit dem Zweiten Weltkrieg weltweit berühmt. Im August 1945 starteten hier die...
Die Latte Steine bestehen aus einem Steinpfeiler, auf dem eine steinerne Halbkugel mit der flachen Seite nach oben gesetzt wurde, Nördliche Marianen - © IZO / Shutterstock

Latte-Steinbruch auf der Insel Rota, Nördliche Marianen

Der Steinbruch auf der Insel Rota nahe des Chamarro-Dorfes Sinapalo ist der Ursprungsort der berühmten Latte-Steine des Chamarro-Volkes. Hier wurden bis zu 8 Meter...
Angeblich hat der Chamorro-Häuptling Taga auf der Insel Tinian mit übermenschlichen Kräften aus riesigen Latte-Steinen ein Haus gebaut, Nördliche Marianen - © CT Snow CC BY 2.0/Wiki

Haus von Taga auf Tinian, Nördliche Marianen

Aus über 1.000 Jahre alten Latte-Steinen wurde auf der Insel Tinian vom legendären Häuptling Taga das Fundament für sein Haus errichtet. Die mächtigen Megalithen,...