Omarama Clay Cliffs Scenic Reserve, Neuseeland

Die bizarren Clay Cliffs bei Omarama auf der Südinsel von Neuseeland sind definitiv einen Zwischenstopp wert - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die Clay Cliffs bei Omarama auf der Südinsel von Neuseeland finden zwar in den meisten Reiseführern kaum Beachtung, ihre bizarren Steinformationen sind aber definitiv einen Zwischenstopp wert!

Omarama mit seinen wenigen Häusern als Ort zu bezeichnen ist nahezu schon übertrieben. Dennoch hat sich für die winzige Siedlung der Begriff „Segelflug-Hauptstadt Neuseelands“ durchgesetzt. In den 1960ern stellte hier ein Einheimischer diverse Rekorde im Hoch- und Weitflug auf und 1995 war Omarama sogar Austragungsort der Weltmeisterschaft. Dies ist auch kein Wunder, wenn man die fantastischen Klippen rings um Omarama („Ort des Lichts“) betrachtet.

BILDER: Omarama Clay Cliffs

 

Neben Segelfliegen und Paragliden sind die stark zerklüfteten Clay Cliffs die Hauptattraktion von Omarama. Dennoch findet die bizarre Landschaft rund 10km von der Ortschaft entfernt in diversen Reiseführern kaum Beachtung.

In Reiseführern finden die bizarren Clay Cliffs rund 10km von Omarama entfernt kaum Beachtung, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Besuch des Omarama Clay Cliffs Scenic Reserve

Der Weg zu den Omarama Clay Cliffs führt über eine gut ausgeschilderte Abzweigung von der Bundesstraße 8. Sowohl die Klippen selbst, als auch die Straße dorthin sind in Privatbesitz, deshalb muss am Automaten ein paar Dollar Maut gezahlt werden, die Besichtigung der Klippen ist anschließend kostenlos. Die letzten paar hundert Meter bis zu den eindrucksvollen Felsformationen müssen zu Fuß zurückgelegt werden.

Die letzten paar hundert Meter bis zu den eindrucksvollen Clay Cliffs von Omarama müssen zu Fuß zurückgelegt werden, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Je mehr man sich den zerklüfteten, nahezu senkrecht aufragenden Felswänden nähert, desto spektakulärer erscheinen sie. Die unzähligen Pfeiler, Felsnadeln, Kämme und Schluchten entstanden vor rund 2 Millionen Jahren und erinnern heute an eine riesige Sandburg.

Die Omarama Clay Cliffs bestehen aus abertausenden Schichten von Schlick und Geröll, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die mächtigen Klippen bestehen aus abertausenden Schichten von Schlick und Geröll, die von fließenden Gletschern aufgetürmt wurden. Dieses Alter ist übrigens noch gar nichts, verglichen mit den Bergen in der Umgebung, die vor rund 250 Millionen Jahren entstanden. Die einzelnen Schichten aus verschiedenstem Gestein, sind in den orangeroten Klippen heute noch deutlich zu erkennen.