Bahnhof von Dunedin, Neuseeland

Das historische Bahnhofsgebäude von Dunedin zählt zu den schönsten und bekanntesten Bauwerken Neuseelands - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das historische Bahnhofsgebäude von Dunedin zählt mit seiner prachtvollen Fassade und seinem aufwändig dekorierten Interieur zu den schönsten und bekanntesten Bauwerken Neuseelands.

Von Dunedins Bedeutung für den Schienenverkehr in Neuseeland zeugt heute noch das millionenfach fotografierte Bahnhofsgebäude im Zentrum der Stadt, vom Octagon über die Stuart Street zu erreichen.

BILDER: Bahnhof von Dunedin

Dunedin als Startpunkt von Neuseelands Schienen

Bereits 1873 wurde Dunedin an das Schienennetz von Neuseeland angeschlossen und fünf Jahre später fuhren die Züge bis ins 367km entfernte Christchurch. Dunedin entwickelte sich rasch zum Eingangshafen für den Güter- und Personenverkehr aus Europa und die ersten Bahnhofsgebäude wurden rasch zu klein.

Am 3. Juni 1904 erfolgte die Grundsteinlegung für den Bahnhof, der noch heute zu den schönsten und bekanntesten Gebäuden von ganz Neuseeland zählt. 1906 wurde das Gebäude eröffnet. Damals waren die Umschlagszahlen von Dunedin mit mehreren Zehntausend Reisenden pro Tag auf dem Höhepunkt. Die bauliche Fertigstellung erfolgte allerdings erst ein Jahr später.

Bahnhof als architektonisches Juwel

Mit seiner prächtig verzierten Fassade, typisch für Dunedins Architektur aus hellem Oamaru-Stone und dunklem Basalt, ist der Bahnhof bereits von außen eine Augenweide. Der Architekt George Troup entwarf das Gebäude im Stil der flämischen Renaissance und schuf damit für viele Experten sein Meisterstück. Den 37m hohen Turm an der Südwestecke des Bauwerks ziert eine 1,5m hohe Uhr, die in der Nacht von innen beleuchtet wird.

Der Hauptbahnsteig im Bahnhof von Dunedin ist mit einer Länge von einem Kilometer der längste Bahnsteig von Neuseeland. Mit aufwändigen Stuckverzierungen an Decke und Wänden, vergoldeten Ornamenten und Figuren sowie kunstvollen Bodenfliesen erinnert der Innenraum eher an ein Museum, als an einen Bahnhof.

Mit Stuckverzierungen, vergoldeten Ornamenten und kunstvollen Bodenfliesen erinnert der Bahnhof von Dunedin an ein Museum, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Insgesamt 725.769 Porzellanfliesen in verschiedensten Größten formen elegante Muster, Schnörkel, Motive von Zügen und Waggons und die Buchstaben „NRZ“ für „New Zealand Railways“. Die Fliesen und Steinchen bestehen alle aus feinstem Royal-Doulton-Porzellan, und wurden in einer der besten Manufakturen Großbritanniens gefertigt. Besonders beeindruckend ist das riesige Bodenmosaik einer Dampflokomotive in der historischen Schalterhalle.

New Zealand Sports Hall of Fame

Im ersten Stock fällt das Sonnenlicht durch Buntglasfenster, auf denen Züge abgebildet sind, in die New Zealand Sports Hall of Fame. Seit 1999 werden hier besonders erfolgreiche neuseeländischen Sportlerinnen und Sportler aufgeführt. Besucher erfahren hier unter anderem die Geschichte von Sir Edmund Hillary, dem Erstbesteiger des Mount Everest. Neben den Museums-Räumlichkeiten beherbergt der Bahnhof von Dunedin auch Büros der Stadtverwaltung und ein Restaurant.

Tipp: Jeden Samstag findet am Bahnhof von Dunedin ein Bauernmarkt statt, auf dem an zahlreichen Ständen verschiedenste Produkte der Region feilgeboten werden.

Vom Bahnhof von Dunedin laufen auch heute noch Züge zur atemberaubenden Taieri Schlucht aus, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Mit der Bahn in die Taieri Schlucht

Vom Bahnhof von Dunedin laufen auch heute noch Züge zur atemberaubenden Taieri Schlucht aus. Die „Taieri Gorge Railway“ ist die größte Touristenbahn Neuseelands. Über zahlreiche Tunnel und Viadukte, die damals im unwegsamen Gelände zum Großteil händisch gebohrt und gebaut wurden, werden Touristen auf der mittlerweile privat betriebenen Strecke zu den spektakulärsten Aussichtspunkten über die Schlucht transportiert. In den historischen Waggons stellen allerdings gepolsterte Sitze und einfache Snacks und Getränke den einzigen Luxus dar.

Weiterführende Links:

Offizielle Website der Dunedin Railways mit Bahnfahrten zur Taieri Schlucht (englisch)