Kakadu Nationalpark in Northern Territories, Australien

Der Kakadu Nationalpark im Norden Australiens zählt aufgrund seiner Vielfalt an verschiedenen Lebensräumen zu den schönsten Nationalparks der Welt. Er ist sowohl für seine einzigartige Flora und Fauna als auch für seine uralten Felsmalereien der Aborigines bekannt.

Der Kakadu Nationalpark in Australien liegt im Bundesstaat Northern Territories etwa 170 Kilometer östlich von Darwin. Aufgrund seiner einzigartigen Flora und Fauna sowie seiner kulturellen Hinterlassenschaften der Aborigines ist er einer der schönsten Nationalparks Australiens. Die Gründung erfolgte in mehreren Phasen Ende des 20. Jahrhunderts im Interesse der Aborigines. 1981 wurde von der UNESCO zum Weltnatur- und -kulturerbe deklariert.

Anzeige

BILDER: Kakadu Nationalpark

Fotogalerie: Kakadu Nationalpark

Flora und Fauna im Kakadu-Nationalpark

Mit seinen knapp 20.000 Quadratkilometern umfasst der Kakadu Nationalpark eine Vielzahl an unterschiedlichen Lebensräumen, von rauen Sandsteingebirgen über subtropische Flusslandschaften und tiefgrünen Baumlandschaften bis hin zu sumpfigen Feuchtgebieten mit Mangrovenwäldern und weitläufigen Wattenmeeren.

Die breit gefächerten Lebensbedingungen bieten ideale Lebensräume für die enorm große Artenvielfalt von Vögeln, Krokodilen und anderen Reptilien, Dingos, Wallabies und Kängurus. Riesige Termitenhügel machen darauf aufmerksam, dass neben den sichtbaren Tieren auch eine ganze Menge an Unsichtbarem durch den Nationalpark kreucht und fleucht. Über 1.700 Pflanzenarten gibt es im Kakadu Nationalpark, von denen viele nirgends sonst gedeihen.

Anzeige

Sehenswürdigkeiten im Kakadu-Nationalpark

Der Kakadu Nationalpark zählt aufgrund seiner Vielfalt an verschiedenen Lebensräumen zu den schönsten Nationalparks der Welt, Australien - © ezk / franks-travelbox
© ezk / franks-travelbox

Der Mirrai Lookout bietet einen sensationellen Blick über den Park. Sehenswert sind ebenso die über 200 Meter hohen Jim Jim Falls und die 120 Meter hohen Twin Falls. Beide sind zwar nur mit einem Allrad-Fahrzeug zu erreichen, ein Besuch lohnt sich aber auf jeden Fall, vor allem wenn man anschließend am wunderbaren weißen Sandstrand der Twin Falls ein Bad nehmen kann.

Tipp: Bei den Wasserfällen werden immer wieder Krokodile gesichtet; nicht umsonst wurde der Film „Crocodile Dundee“ teilweise hier gedreht.

Uraltes Land der Aborigines

Eine der uralten Felsmalereiern der Aborigines, die zu den ältesten der Welt zählen, im Kakadu Nationalpark, Australien - © ezk / franks-travelbox
© ezk / franks-travelbox

Neben seiner faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt hat das Gebiet des Kakadu Nationalparks auch einen wertvollen kulturellen und historischen Hintergrund. Das Gebiet wurde in der Schöpfungszeit durch die spirituellen Vorfahren der Aborigines erschaffen, die den Ureinwohnern anschließend Leben und Pflege des Landes beibrachten. Von der damaligen Zeit zeugen über 5.000 Stätten mit gut erhaltenen Wandmalereien und beeindruckenden Felsschnitzereien, einige davon zählen zu den ältesten der Welt.

Noch heute schlägt sich diese uralte Weisung der Vorfahren auf das Land zu achten in der fürsorglichen und liebevollen Betreuung des Parks und seiner Bewohner durch die Aborigines nieder. Sie stellen sicher, dass trotz der Hotels und Campingplätze im Park, die Natur geachtet und in ihrer ursprünglichen Form belassen wird.

Weiterführende Links:

Offizielle Seite des Kakadu Nationalparks

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
error: