Royal Ontario Museum in Toronto, Kanada

Skelett einer urzeitlichen Riesenschildkröte im Royal-Ontario-Museum in Toronto, Kanada - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Mit über 6 Millionen einzelnen Ausstellungsstücken ist das Royal Ontario Museum in Toronto eines der größten Museen Nordamerikas. Gezeigt werden Dinosaurier und andere urzeitliche Fossilien sowie Exponate über Kulturen aus aller Welt, wie z.B. das frühe Kanada, China, Japan, Europa, Südamerika und Afrika.

Das Royal Ontario Museum (ROM) ist eine Attraktion in Toronto, Kanada, die man gesehen haben muss.

 

Mit über 6 Millionen einzelnen Ausstellungsstücken ist es eines der größten Museen Nordamerikas.

Ein gigantischer Totempfahl erstreckt sich im Treppenhaus des Royal-Ontario-Museums in Toronto, Kanada, vom Erdgeschoß bis ins fünfte Stockwerk - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Sehr großzügig angelegt kann man auf 5 Stockwerken faszinierende Sammlungen von Dinosauriern und urzeitlichen Säugetieren sowie unzählige Exponate der frühen Kulturen Chinas, Japans, Europas, Kanadas, Südamerikas, Afrikas und Ägyptens bestaunen.

Daneben gibt es immer wieder diverse Wanderausstellungen und ständig wechselnde Schwerpunkte zu sehen.

Bereits im Jahre 1914 erstmalig eröffnet wird es noch heute ständig erweitert, umgebaut und seine beeindruckenden Sammlungen um neue Schätze ergänzt.

Doch nicht nur die inneren Werte zählen hier. 2007 wurde das Royal Ontario Museum feierlich neu eröffnet – nachdem seine Fassade durch eine riesige futuristisch anmutende Kristallform des Architekten Daniel Libeskind bereichert wurde.

Das Planetarium und die 1975 abgeschlossenen Teile des Gebäudes mussten der Skulptur weichen.

Tipp: Die Sehenswürdigkeit ist im Toronto-City-Pass inbegriffen.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Royal Ontario Museums (englisch)
Toronto City Pass