Khor Fakkan in Fujairah, VAE

Die nächtliche Corniche in Khor Fakkan: gleich neben der Straße liegt der künstlich angelegten Park Green Beach direkt am Meer, VAE - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Khor Fakkan an der Ostküste des Emirates Fujairah war früher durch seinen Naturhafen von großer Bedeutung und lockt heute mit seiner idyllischen Lage und dem paradiesischen Strand Touristen an.

Khor Fakkan, die „Bucht der beiden Mündungen”, liegt im Osten der Vereinigten Arabischen Emirate zwischen zwei idyllischen Lagunen etwa auf halbem Weg von Fujairah-Stadt nach Dibba. Obwohl Khor Fakkan nach Fujairah-Stadt die zweitgrößte Stadt an der Ostküste ist übt Khor Fakkans Idylle am Fuß des mächtigen Hajar-Gebirges nicht wenig Faszination auf den Durchreisenden aus. Ein Zwischenstopp lohnt sich!

Khor Fakkan war bereits um 3000 vor Christus besiedelt. Archäologen entdeckten oberhalb des Hafens Überreste einer Siedlung aus dem frühen zweiten Jahrtausend vor Christus, auf dessen Gebiet 34 historische Gräber freigelegt wurden.

Nach dem Ortseingang befindet man sich bereits direkt auf der von Shops gesäumten Shaikh Khalid Road, die durch ein tief eingeschnittenes Tal bis an die Meeresküste führt. Früher wurde Khor Fakkan von einem portugiesischen Fort bewacht, das jedoch im Jahr 1666 abgerissen wurde. An der Küste entlang erstreckt sich die malerische Corniche von Khor Fakkan.

Corniche von Khor Fakkan

Ganz im Süden der palmenbestandenen Uferstraße liegt der eindrucksvolle Hochseehafen von Khor Fakkan, der von Containerschiffen bevölkert wird. Khor Fakkan besitzt den einzigen Naturhafen der Region und zählte heute noch zu den größten Container-Häfen der Vereinigten Arabischen Emirate. Der moderne Hafen wurde um 80 Millionen US-Dollar errichtet und im Jahr 1979 eingeweiht.

Am Hafen sind auch der alte Souq mit Gemüse-, Obst- und Fischverkäufern, sowie die Stadtverwaltung und Bankgebäude angesiedelt.

Der neue Souq von Khor Fakkan liegt etwas weiter nördlich, wo die Shaikh Khalid Road in die Corniche mündet. Der neue Souq ist ein einem modernen Gebäude mit einer Unmenge an Säulen und wunderbar geschmückten Bögen sowie fünf Windtürmen untergebracht.

Die beleuchteten Gebetstürme der Masjid Al Bukhari Moschee in Khor Fakkan, VAE - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Nach dem Souq wird die Corniche richtig idyllisch, denn dann schlendert man zwischen dem herrlichen Sandstrand von Khor Fakkan und dem künstlich angelegten Park Green Beach am Meer entlang. Cafés und kleine Restaurants bieten Erfrischungen und Stärkungen, während man sich an der entspannten Szenerie in aller Ruhe satt sehen kann. Vom Strand aus starten immer Ausflugsboote, die zu den spektakulären Tauchplätzen rund um Khor Fakkan pilgern.

Das Ende der Corniche von Khor Fakkan im Norden bildet das unübersehbare Oceanic Hotel, das sich mit einer kreisrunden Kuppel strahlend weiß vor dem blauen Himmel abhebt. Von hier aus führt eine knapp 5km lange Strecke, die allerdings einen Allrad-Antrieb erfordert, ins Wadi Wuyarah mit seinem berühmten Wasserfall mitten in der Wüste (der allerdings in der heißen Jahreszeit versiegt sein kann). Ebenfalls sehenswert ist der gewaltige Rifaisa-Staudamm oberhalb der Stadt. Sein Stausee soll angeblich ein Dorf überflutet haben, dessen Dächer bei ruhigem Wasser immer noch ausgemacht werden können.