Independence Square in Port of Spain, Trinidad und Tobago

Die 92m hohen Twin Towers des Eric Williams Plaza sind in Trinidad und Tobago sind die höchsten der englischsprachigen Karibik - © ChrisFitzpatrick CC BY-SA3.0/Wiki
© ChrisFitzpatrick CC BY-SA3.0/Wiki

Der Independence Square im Süden von Port of Spain, der Hauptstadt von Trinidad und Tobago, ist eine pittoreske Mischung aus alt und neu. Der historischen Kathedrale aus dem frühen 19. Jahrhundert stehen die beiden höchsten Wolkenkratzer der englischsprachigen Karibik gegenüber.

Der Independence Square („Unabhängigkeitsplatz”) befindet sich nahe der südlichen Stadtgrenze von Port of Spain, der Hauptstadt von Trinidad und Tobago. Früher einmal eine einfache Straße mit einem Grünstreifen in der Mitte ist der Independence Square heute das Finanzzentrum von Port of Spain und beherbergt die höchsten Wolkenkratzer des Landes. Sein ursprünglicher Name lautete aufgrund seiner einstigen Nähe zum Meer Plaza de la Marina bzw. Marine Square nach der Eroberung durch die Briten, er wurde jedoch zur Erinnerung an die Unabhängigkeit von Großbritannien, die Trinidad und Tobago 1962 erlangte, umbenannt.

Der weitläufige Platz über fast einen Kilometer Länge wird begrenzt von der ehemaligen King Street im Norden (heute Independence Street North) und der Brian Lara Promenade im Westen, benannt nach dem berühmtesten Kricket-Spieler von Trinidad und Tobago.

In der Mitte des Independence Square findet sich eine Statue von Arthur Cipriani, ein bedeutender Politiker und Vorsteher der Arbeiterpartei. Der Independence Square ist ein lebhafter Teil des Stadtzentrums und eigentlich unumstrittenes Zentrum der gesamten Insel Trinidad. Gemütliche schattige Bänke unter ausladenden Bäumen laden zum Verweilen ein, zum jährlichen Karneval von Trinidad und Tobago ist der Independence Square der Ausgangspunkt der farbenprächtigen Umzüge.

Kathedrale der unbefleckten Empfängnis

Die 1832 fertiggestellte Kathedrale der unbefleckten Empfängnis, das älteste Gebäude auf dem Independence Square, nimmt die gesamte östliche Seite des Platzes ein. Auf diesen Teil des Platzes ist auch historisch gesehen das größte Augenmerk zu legen. Dieser nordwestliche Teil des Independence Square war früher das Stadtzentrum von Port of Spain. Als die Stadt 1784 zur Hauptstadt ernannt wurde, war hier der Sitz der Regierung und der Stadtverwaltung. Entlang der damals unscheinbaren Straßen befanden sich außerdem die Schatzkammer, das Gericht, Militärbaracken sowie das Gefängnis der Stadt.

Nicholas Tower

Im Süden liegen die beiden höchsten Gebäude von ganz Trinidad und Tobago. Der 88 Meter hohe Nicholas Tower ersetzte im Jahr 1999 das Union Club Building und beherbergt heute die Börse von Trinidad und Tobago sowie die Zentrale der Fluglinie Caribbean Airlines. In der luxuriösen Penthouse Suite residiert der private Trinidad Union Club, der den Nicholas Tower auch erbauen ließ.

Eric Williams Plaza

Der Nicholas Tower muss sich in seiner Höhe jedoch noch geschlagen geben. Die 92m hohen Twin Towers des Eric Williams Plaza sind nicht nur die höchsten von Trinidad und Tobago, sondern auch die höchsten der englischsprachigen Karibik. Benannt nach dem ersten Premierminister des Landes beinhalten die erdbebensicher gebauten Kolosse heute das Finanzministerium und die Zentralbank von Trinidad und Tobago, die früher in den umliegenden Gebäuden beheimatet war.

Heute werden diese ehemaligen Bank-Gebäude als Geld- und Goldlager und für administrative Belange genutzt. Außerdem beinhalten sie eines der besten Auditorien der ganzen Stadt, das Central Bank Auditorium aus dem Jahr 1986, ein Konzertsaal auf dem letzten Stand der Technik.