Reservé Jaques Cousteau, Guadeloupe

Für jeden Taucher auf Guadeloupe ist eine Unterwasser-Tour im Jaques Cousteau Marine Reservé ein absolutes Muss - © Vilainecrevette / Shutterstock
© Vilainecrevette / Shutterstock

Das Reservé Jaques Cousteau ist ein Meeresschutzgebiet westlich der karibischen Insel Guadeloupe und gilt als das schönste Tauchgebiet der französischen Karibik – für jeden Taucher auf Guadeloupe ein absolutes Muss!

Das Reservé Jaques Cousteau befindet sich westlich des französischen Übersee-Departments Guadeloupe in der Karibik nahe der Stadt Bouillante. Seinen Namen erhielt es vom berühmten Taucher und Meeresforscher Jaques Yves Cousteau, da dieser einst das Gebiet um das winzige Eiland Ilet Pigeon westlich von Basse-Terre als das schönste Tauchgebiet der Welt bezeichnete. Viele Szenen seines Spielfilms „Die Welt der Stille” aus dem Jahr 1955 stammen aus dieser Region westlich von Guadeloupe, der er damit zu weltweitem Ruhm verhalf.

Dadurch erkannt auch die Regierung Guadeloupes, welche einzigartigen Schätze sich unter der Wasseroberfläche verbargen und entschied die faszinierende Vielfalt von Guadeloupes Unterwasserwelt mit geeigneten Maßnahmen zu schützen – das Marine Reservé war geboren.

Das Meeresschutzgebiet erstreckt sich über eine Fläche von etwa 400 Hektar vom Strand Malendure auf Guadeloupes Festland bis zur Insel Pigeon und darüber hinaus. In dieser Region ist die Schifffahrt verboten und der Fischfang streng limitiert.

Tauchen auf Guadeloupe

Für jeden Taucher auf Guadeloupe ist eine Unterwasser-Tour im Jaques Cousteau Marine Reservé ein absolutes Muss. Wer keine eigene Ausrüstung mit sich führt – egal: Tauchanbieter gibt es im Westen Guadeloupes buchstäblich wie Sand am Meer.

Nach dem gewagten Sprung ins kühle Nass tut sich Tauchern sowie Schnorchlern eine schillernde Welt der Stille auf. Warme Strömungen haben hier paradiesische Bedingungen für die Unterwasser-Flora und Fauna geschaffen. Fantastische Korallenarten in allen Farben und Formen bilden mit zahlreichen Schwämmen und Wasserpflanzen einen atemberaubenden Lebensraum für eine Vielzahl von tropischen Fischen, Hummern, Langusten und Meeresschildkröten.

Die Überreste einiger vor langer Zeit gesunkener Schiffe strecken sich den Tauchern wie Skelette aus dem ruhigen Meer entgegen. Im Jänner und Februar kann man dem mystischen Gesang der Buckelwale lauschen, die in den tiefblauen Gewässern der Karibik auf Brautschau unterwegs sind.

Besonders unerschrockene Taucher können diese bizarre Welt auch nach Sonnenuntergang erkunden und in das Nachtleben des Meeres eintauchen.

Wer seinen Kopf lieber über Wasser hält, muss die atemberaubende Wasserwelt jedoch auch nicht missen. Ausfahrten mit dem Glasboden-Boot vom Strand Malendure aus bringen auch wasserscheuen Besuchern die Wunder der Tiefe nahe, ohne von einem Tropfen benetzt zu werden. So mancher überlegt es sich nach so einem Trip allerdings anders und beschließt doch das Wagnis, diese einzigartige Welt hautnah zu erleben.