California Leuchtturm, Aruba

Der steinerne California Leuchtturm auf der karibischen Insel Aruba - © Zina Seletskaya / Fotolia
© Zina Seletskaya / Fotolia

Der California Leuchtturm auf der karibischen Insel Aruba liegt ganz an der nördlichsten Spitze am Arashi Beach. Seine schneeweiße, schlanke Gestalt ist die perfekte Kulisse für spektakuläre Sonnenuntergangs-Fotos.

Der steinerne California Leuchtturm auf der karibischen Insel Aruba liegt ganz an der nördlichsten Spitze am Arashi Beach, oder Hudishibana, wie das Plateau in der Sprache der Indianer genannt wurde.

Benannt wurde der Leuchtturm nach dem US-amerikanischen Dampfschiff „California”, das im September 1891 in seiner Nähe auf Grund gelaufen war und heute übrigens immer noch in Tauchausflügen besucht werden kann.

1916 wurde der Leuchtturm fertiggestellt und sollte die Schiffe von nun an vor den gefährlichen Untiefen vor der Küste Arubas schützen. Seine Höhe beträgt 55 Meter.

Seine schneeweiße, schlanke Gestalt fügt sich malerisch in die karibische Umgebung ein und bietet die perfekte Kulisse für spektakuläre Sonnenuntergangs-Fotos, auf denen der Leuchtturm in sanftem Gelb erscheint.

Der steinerne California Leuchtturm auf der karibischen Insel Aruba liegt ganz an der nördlichsten Spitze am Arashi Beach - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

2004 wurde der California-Leuchtturm renoviert und neu gestrichen, da sich Besucher bereits über den zusehends maroden Zustand des beliebten Gebäudes beschwert haben.

Der Sonnenuntergang mit dem Leuchtturm im Vordergrund kann am besten bei einem gemütlichen Abendessen im La Trattoria el Faro Blanco (Restaurant beim weißen Leuchtturm) genossen werden, welches früher einmal der Bungalow des Leuchtturmwärters gewesen war und nun zu einem italienischen Restaurant erweitert wurde.

Von innen kann der California-Leuchtturm leider nicht mehr besichtigt werden seit ein Selbstmörder von seiner Spitze in den Tod sprang, doch auch die Aussicht von seinem Fuß aus über die Küste Arubas ist fantastisch!

Von innen kann der California-Leuchtturm leider nicht mehr besichtigt werden, doch auch die Aussicht von seinem Fuß aus über die Küste Arubas ist fantastisch! - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Trip durchs Land

Wer den Weg zum California Leuchtturm an der Küste entlang gewählt hat, sollte den Rückweg querfeldein nehmen. Die Straßen durch das Hinterland Arubas entführen in eine beeindruckende Landschaft aus kargen Büschen, meterhohen Kakteen, Sand und Geröll.

Durch die ständigen Winde auf Aruba haben sich die Äste des Divi-Divi in eine Richtung gebeugt – es sieht aus, als würde er schief wachsen - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Botaniker sollten Ausschau nach dem skurrilen Divi-Divi-Baum halten. Aufgrund seiner auffallenden Wuchsform ist er sofort zu erkennen. Durch die ständigen Winde auf Aruba haben sich die Äste des Divi-Divi in eine Richtung gebeugt – es sieht aus, als würde er schief wachsen. In der unwirtlich anmutenden Wüstenlandschaft begegnet man trotz der scheinbar lebensfeindlichen Bedingungen auch immer wieder Vögeln oder wilden Eseln.

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >