Wallblake House in The Valley, Anguilla

Das Wallblake House aus dem 18. Jahrhundert ist das einzige übrig gebliebene Plantagenhaus Anguillas - © JosveekHuligar CC BY-SA3.0/Wiki
© JosveekHuligar CC BY-SA3.0/Wiki

Das Wallblake House befindet sich in The Valley, der Hauptstadt der Karibik-Insel Anguilla ist das einzige Plantagenhaus der Insel, das Anguillas bewegte Geschichte heil überstanden hat.

Das Wallblake House in The Valley, der Hauptstadt der Karibik-Insel Anguilla, ist ein Plantagenhaus aus dem 18. Jahrhundert.

Wer es gebaut hat, weiß heute keiner mehr so genau, der Name könnte von Valentine Blake stammen, zugeschrieben wird es aber dem Zuckerbauer J.P William Blake, doch aufgrund der häufigen Besitzerwechsel ohne jeglichen Schriftverkehr kann dies nur mehr gemutmaßt werden. Laut einem gravierten Stein in der Küche des Hauses wurde es 1787 errichtet und ist damit das älteste Gebäude auf Anguilla.

Das Wallblake House hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Im Zuge der französischen Invasion 1796 wurde es wie fast gesamt Anguilla angezündet, überlebte den Brand jedoch aufgrund seiner soliden Steinmauern nahezu unbeschadet. Nach mehreren Eigentümerwechseln durch Todesfälle, Verkauf oder Auktion landete das Wallblake House 1976 schließlich im Besitz der Katholischen Kirche.

Besuch des Wallblake House

Heute ist das Wallblake House renoviert, inklusive Original-Farbanstrich in seinen ursprünglichen Zustand versetzt und das einzige übrig gebliebene Plantagenhaus Anguillas. Küche, Schlafzimmer und Stallungen sind immer noch intakt, sehenswert sind vor allem die Zisterne aus Stein und der riesige Ofen.

Obwohl es einem Priester als Wohnstätte dient, kann das Wallblake House besichtigt werden. Der Anguilla’s Heritage Trail von Anguillas Volkskundemuseum plant außerdem im angefügten Museum archäologische und historische Ausstellungen abzuhalten. Kunst- und Blumenmärkte finden in dem altehrwürdigen Plantagenhause ebenfalls immer wieder statt.

Das Wallblake House symbolisiert Anguillas Fels in der Brandung. Hungerperioden, Dürre, Überfälle, Feuer, Verkauf und Vererbung – das Wallblake House hat seit Jahrhunderten alles überlebt und steht immer noch unversehrt in der karibischen Hauptstadt.

Weiterführende Links:

Detaillierte weitere Informationen zum Wallblake-House (englisch)