Fort Larnaka, Zypern

Das historische Fort Larnaka liegt malerisch an der Strandpromenade, Zypern - © robert lerich / Fotolia
© robert lerich / Fotolia

Das Fort Larnaka an der Südküste Zyperns wurde im 12. Jahrhundert errichtet, um den Hafen von Larnaka zu schützen und dient heute als mittelalterliches Museum und grandioser Aussichtspunkt.

Das historische Fort Larnaka befindet sich an der Südküste Zyperns im gleichnamigen Ort. Das alte Gemäuer liegt malerisch im Süden der Strandpromenade und erzählt Besuchern Geschichten von Krieg und Belagerung.

Larnaka wurde im 14. Jahrhundert vor Christus von den mykenischen Griechen gegründet. Anfangs noch eine kleine Hafenstadt mit einer kleinen Festung, die wahrscheinlich im 12. Jahrhundert unter byzantinischer Herrschaft errichtet wurde, kam Larnaka im Mittelalter im größere Bedeutung zu. Ende des 14. Jahrhunderts, als die Genuesen über das Königreich Zypern herrschten, wurde die kleine Festung zu einem robusten Fort ausgebaut, die der Verteidigung Larnakas würdig war.

Im 18. Jahrhundert fiel das Fort Larnaka langsam in die Bedeutungslosigkeit. Es war zwar immer noch schwach besetzt, zerfiel jedoch zunehmend zur Ruine. Im ersten Weltkrieg wurde das Fort Larnaka von den Deutschen als Militärposten verwendet, danach fiel es wieder an die Briten, die ein Gefängnis inklusive Hinrichtungsstätte daraus machten. Die Kammer im Erdgeschoß des Westflügels, in der die Verbrecher gehängt wurden, kann heute noch besichtigt werden. 1948 waren die Galgen das letzte Mal in Verwendung. Auch unter den Zyprioten fungierte es noch als Kriegsgefangenenlager im Bürgerkrieg.

Heute sind die kriegerischen Zeiten Gott sei Dank vorbei und das Fort Larnaka wird für friedliche Zwecke genutzt. Die Mauern der Festung aus dem 12. Jahrhundert stehen heute noch und am Eingang auf der Nordseite ist noch ein zweistöckiger Anbau der Osmanen zu sehen. Sie wurde durch eine „neue” Mauer im Süden und Osten mit dem Fort verbunden und trägt über dem Eingang eine türkische Inschrift.

Unterwegs zum Fort Larnaka

Die Festung ist vom Zentrum von Larnaka aus leicht zu Fuß zu erreichen und kann für einige wenige Euro besichtigt werden. Die altehrwürdigen Mauern der historischen Festung beherbergen nun das Mittelalter-Museum von Zypern. Somit können die noch intakten Räumlichkeiten der kleinen aber feinen Festung erkundet werden, in denen Fotos von byzantinischen Wandmalereien, mittelalterliche Küchenutensilien, Schwerter und Helme, Kanonen und andere Objekte aus der turbulenten Geschichte Larnakas ausgestellt sind.

Der quadratische Innenhof des Forts Larnaka wurde ein Freilichttheater eingerichtet, dessen Aufführungen bis zu 200 Gäste beiwohnen können. Vor allem in den warmen Monaten finden hier Konzerte statt. Auch ohne Veranstaltungen lädt der wunderschön angelegte Innenhof mit prachtvoller Vegetation zum Verweilen und Entspannen ein.

Die vermutlich atemberaubendste Attraktion des Forts Larnaka ist der traumhafte Panoramablick über den Hafen und die Insel Zypern. An den Festungsmauern entlang kann ein romantischer Spaziergang am Strand von Larnaka unternommen werden.

Weiterführende Links:

Offizielle Tourismus Website Larnaka Region (englisch)