Palacio Real in Madrid, Spanien

In seinem Inneren birgt der Palacio Real über 3.000 Räume und Säle, von denen allerdings nur ein kleiner Teil besichtigt werden kann, Madrid, Spanien - © Renata Sedmakova / Shutterstock
© Renata Sedmakova / Shutterstock

In früheren Jahrhunderten Wohnsitz der Königlichen Familie, wird der Palacio Real im Zentrum Madrids heute hauptsächlich für offizielle Ereignisse und als Programmpunkt für Touristen in Madrid genutzt.

Der Palacio Real in der spanischen Hauptstadt Madrid ist die prunkvolle Residenz des spanischen Königshauses.

Der im Zentrum Madrids gelegene Palacio Real wurde im 18. Jahrhundert auf Auftrag Philipps V. als Wohnsitz für die königliche Familie errichtet. Zuvor stand an der Stelle des heutigen Palastes ein spanisches Burgschloss, das allerdings im Jahr 1734 durch einen Brand zerstört wurde. Der Palast wurde zwar auf Geheiß Philipps V. errichtet, der erste Monarch, der darin wohnte, war allerdings erst Karl III.

BILDER: Palacio Real in Madrid

 

Unter den Hauptarchitekten des im Stil des Neoklassizismus errichteten Palastes befanden sich die drei Italiener Philipp Juvarra, Giovanni Battista Sacchetti und Francesco Sabatini. Sie planten den imposanten Palacio Real mit einem quadratischen Grundriss, einem vorgelagerten Ehrenhof und einer 500 Meter langen Seitenfassade. Oben am Bauwerk verläuft ein Kranzgesims, auf dem ursprünglich Figuren von westgotischen Königen stehen sollten, die Spanien nach dem Untergang des römischen Reiches regierten. Diese Statuen stehen heute allerdings auf dem Plaza de Oriente zwischen dem Palacio Real und dem Opernhaus Teatro Real, da sie für das Gesims zu schwer waren. Die Außenmauern des Palastes sind aus Granit und Kalkstein errichtet und in strahlendem Weiß gehalten.

Die Außenmauern des Palacio Real in Madrid, Spanien, sind aus Granit und Kalkstein errichtet und in strahlendem Weiß gehalten - © Ungor / Shutterstock
© Ungor / Shutterstock

Besichtigung des Palacio Real in Madrid

Man betritt das Gebäude heute durch den Haupteingang, der sich südlich gegenüber der Catedral de Santa Mariá de la Almudena befindet. In seinem Inneren birgt der Palacio Real über 3.000 Räume und Säle, von denen allerdings nur ein kleiner Teil besichtigt werden kann. Die wichtigsten und sehenswertesten davon sind der eindrucksvolle Thronsaal, die fantastisch bemalte Schlosskapelle, die Spiegelgalerie sowie der Hellebardensaal.

Abgesehen von den beeindruckenden Räumlichkeiten können auch Werke von Goya, El Greco, Rubens, Veláquez, Caravaggio oder Giordano im zum Palast gehörigen Museum bewundert werden. Außerdem findet man im Palacio Real neben alten Musikinstrumenten, Porzellan, antiken Uhren, Medaillen und Schmiedearbeiten auch die Königliche Apotheke mit Rezepten der Königsfamilien vergangener Zeiten sowie die vollständige Königliche Waffensammlung, die Rüstungen und Waffen früherer Monarchen enthält.

Den Besuch des Palacio Real in Madrid, Spanien kann man mit einem Spaziergang durch die wunderschöne, weitläufige Gartenanlage noch sehr gut ausklingen lassen - © aguilarphoto / Shutterstock
© aguilarphoto / Shutterstock

Der Palacio Real ist heute nicht mehr der Wohnsitz der königlichen Familie, sondern wird heute nur noch für offizielle Anlässe wie Staatsempfänge und Bankette genutzt. Die Monarchen haben ihre Residenz mittlerweile auf den außerhalb des Stadtzentrums gelegenen Zarzuela-Palast verlegt, der sich im Bergland von El Pardo befindet. Den Besuch des Palastes kann man mit einem Spaziergang durch die wunderschöne, weitläufige Gartenanlage noch sehr gut ausklingen lassen.

Weiterführende Links:

Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Palacio Real in Madrid