Borgo Maggiore, San Marino

Durch eine Seilbahn ist Borgo Maggiore am Fuß des Berges Titano mit der Hauptstadt Città di San Marino verbunden - © Pavel L / Shutterstock
© Pavel L / Shutterstock

Borgo Maggiore stellt mit dem einzigen Hubschrauberlandeplatz in San Marino einen der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Landes dar und bietet über eine Seilbahn die wohl attraktivste Art, der Hauptstadt Città di San Marino einen Besuch abzustatten.

Die Gemeinde Borgo Maggiore liegt am Fuß des Berges Titano, auf dem die Hauptstadt San Marinos, Città di San Marino, thront. Über eine Seilbahn ist die nach Dogana zweitgrößte Stadt San Marinos mit der Hauptstadt verbunden.

Seit vielen Jahrhunderten findet in Borgo Maggiore ein traditioneller Markt statt, der bereits im Jahr 1243 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Früher hieß Borgo Maggiore diesem Markt entsprechend auch „Mercatale”, „Marktplatz” und wurde erst 1879 umbenannt. Bis heute ist Borgo Maggiore einer der wichtigsten Marktorte in San Marino.

Aufgrund des einzigen Hubschrauberlandeplatzes in ganz San Marino ist Borgo Maggiore auch einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Landes.

Piazza Grande

Haupt-Sehenswürdigkeit von Borgo Maggiore ist der Hauptplatz, Piazza Grande, wo bis heute jeden Donnerstag der berühmte Traditions-Markt abgehalten wird. Beherrscht wird der Piazza Grande von einem imposanten Palast aus dem 17. Jahrhundert, dessen Uhrturm die Dächer von Borgo Maggiore überragt. Der „Torre dell’Orologio” wurde im Jahr 1896 von Francesco Azzurri entworfen.

Blick auf den Piazza Grande in Borgo Maggiore, San Marino, der vom Glockenturm "Torre dell’Orologio" beherrscht wird - © Alexander Tolstykh / Shutterstock
© Alexander Tolstykh / Shutterstock

Das zweite imposante Gebäude am Piazza Grande ist die Chiesa del Suffragio („Kirche der Fürbitte”), die im 18. Jahrhundert errichtet wurde und dem Heiligen Antimo, Bischof von Nicomedia, geweiht ist.

Santuario della Beata Vergine della Consolazione

Das Heiligtum unserer seligen Jungfrau des Trostes liegt an der Autobahnausfahrt von Borgo Maggiore. Die geschwungenen Elemente des hypermodernen Betonbaus wurden im Jahr 1958 vom berühmten italienischen Architekten Giovanni Michelucci entworfen. Die zugehörige Kirche Chiesa della Beata Vergine della Consolazione wurde 1967 eingeweiht und zählt zu San Marinos bedeutendsten Kunstwerken des 20. Jahrhunderts.

Museen in Borgo Maggiore

Naturgeschichtliches Museum

Naturliebhaber sollten das naturgeschichtliche Museum in Borgo Maggiore besuchen. Es befindet sich in der Altstadt und stellt den natürlichen Lebensraum mit seiner Fauna und Flora von San Marino vor. Neben tierischen, mineralogischen und paläontologischen Ausstellungsstücken gibt es auch ein dreidimensionales Modell von San Marino zu bewundern.

Philatelie-Museum

Wer noch mehr über San Marino erfahren möchte, kann sich im Briefmarken-Museum von Borgo Maggiore schlau machen. Hier sind sämtliche Briefmarken des Staates, von 1877 bis heute, ausgestellt und mit Hintergrundinformationen versehen.