Jardim Tropical de Monte Palace in Monte, Madeira

Direkt vor dem Eingang des tropischen Gartens in Monte startet eine beliebte Touristenattraktion: eine traditionelle Korbschlittenfahrt über das Kopfsteinpflaster, Madeira, Portugal - © sarra22 / Shutterstock
© sarra22 / Shutterstock

Der tropische Garten in Monte oberhalb von Madeiras Hauptstadt Funchal bietet nicht nur heimische, sondern auch exotische Pflanzen. Zur Blütezeit im Frühjahr ist der Garten eine wahre Augenweide.

Der „Jardim Tropical de Monte Palace” („Tropischer Garten des Monte Palace”) befindet sich auf der portugiesischen Insel Madeira in Monte, einem wunderschönen Villenvorort der Hauptstadt Funchal.

Der Tropische Garten von Monte befindet sich auf dem ehemaligen Anwesen des „Monte Palace Hotel” aus dem Jahr 1904. Das Grundstück wurde 1987 von einem wohlhabenden südafrikanischen Geschäftsmann madeirensischer Abstammung namens José Bernardo erworben, der mit großem Aufwand den wunderschönen tropischen Garten anlegte. Der bestehende Baumbestand in Madeira wurde durch viele Pflanzenarten aus Südafrika und anderen tropischen Ländern ergänzt. Und so finden sich im tropischen Garten von Monte heute Bananen, Maracujas, Kakteen, Guavenbäume und wilde Kräuter.

Aus der prachtvollen üppigen Vegetation stechen heute noch vor allem die prächtigen Palmfarne und die Strelitzie, die farbenprächtige Paradiesvogelblume, hervor. Auch der fantastische Orchideengarten ist vor allem in voller Blüte ein unvergesslicher Anblick. Seit 1991 ist die idyllische Anlage, die eine Fläche von 70.000m² umfasst, auch für Touristen zugänglich und alle Pflanzen sind mit kleinen Schildchen beschriftet.

Das Herrenhaus des Monte Palace Hotels

Das Herrenhaus des Monte Palace Hotels von damals wurde großzügig restauriert. Gemeinsam mit einem malerischen Schwanenteich inklusive blühenden Seerosen und Wasserfall, in dem sich prächtige Koi-Karpfen tummeln, Grotten, einem kleinen Festungsnachbau wurde es zum fantasievoll gestalteten Kernstück des tropischen Gartens. In seiner Umgebung gruppieren sich allerlei Kuriositäten, wie die größte Vase der Welt, eine Meerjungfrau und überdimensionale Vogelfiguren.

Ein weiteres Highlight des Jardim tropical de Monte Palace ist sicherlich der japanische Garten, der sich durch karmesinrote Pagoden inmitten der smaragdgrünen Wälder, japanische Figuren und idyllisch geschwungene Kieswege auszeichnet.

Tipp: Der tropische Garten sollte im Frühjahr besucht werden, wenn die exotischen Pflanzen des Jardim Tropical in voller Blüte stehen. Im Sommer und Herbst ist der Garten zwar immer noch prächtig anzusehen, es fehlt jedoch die überwältigende Farbenpracht.

Für das leibliche Wohl der Gartenbesucher sorgt eine kleine Bar am Schwanenteich, von deren Terrasse aus man einen atemberaubenden Blick auf die Hauptstadt Funchal hat, die sich wie ein Amphitheater entlang des Halbrunds der Bucht ausdehnt.

Korbschlittenfahrt in Montes

Direkt vor dem Eingang zum Tropischen Garten von Monte findet eine weitere beliebte Touristenattraktion Montes statt: die Korbschlittenfahrt. Bei diesem völlig ungefährlichen Unterfangen schlittern Touristen in riesigen geflochtenen Schlitten über das Kopfsteinpflaster. Die Lenkung wird von zwei in traditionellem Weiß gekleideten Fuhrleuten übernommen, die anschließend den Korbschlitten auch wieder den Berg hinaufziehen. Bis zu drei Personen finden in den heutigen Korbschlitten Platz, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts noch bis zu zehn Personen von Monte nach Funchal hinunter brachten.