Umbalfälle in Tirol (Osttirol), Österreich

Am ersten Wasserschaupfad Europas im Süden von Österreich können die tosende Isel und die Umbalfälle hautnah erlebt werden - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Der Nationalpark Hohe Tauern im zentralen Süden Österreichs hält mit den Umbalfällen ein ganz besonderes Naturerlebnis bereit. Am ersten Wasserschaupfad Europas kann die tosende Isel im Umbaltal hautnah erlebt werden.

Die Umbalfälle gelten seit 1991 als offizielles Naturdenkmal und gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hohen Tauern. Sie liegen im Bergmassiv des mächtigen Großvenedigers an der Isel, die als letzter freifließender Gletscherfluss der Alpen auch „Urfluss Osttirols“ genannt wird.

Bilder: Umbalfälle in Osttirol

 

Als typischer Gletscherbach führt die Isel eine Menge an Schotter und Geröll mit sich, wodurch ihr steiniger Untergrund ständig abgeschliffen wird. Die dadurch entstanden Felsformationen bilden immer wieder neue Wirbel, Strömungen und Fließmuster.

An den Umbalfällen stürzt die am Umbalkees entsprungene Isel über mehrere Kaskaden in die Tiefe. Dazwischen kommt der tobende Fluss immer wieder in kleinen Becken zur Ruhe, bevor es über die nächste Stufe weitergeht. Besonders spektakulär präsentiert sich der Großbachfall, nach dem eine eigene Aussichtskanzel benannt ist.

Besonders spektakulär präsentiert sich an den Umbalfällen der Großbachfall, über dem ein ständiger Sprühnebel in der Luft hängt, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Tipp: Nicht nur die Wassermassen sind faszinierend! Aufmerksame Beobachter entdecken in den Wäldern und Bergen rund um die Umbalfälle Murmeltiere, Steinböcke, Gämsen und sogar Steinadler!

NaturKraftWeg Umbalfälle – Europas erster Wasserschaupfad

Die Umbalfälle sind nicht nur an sich, sondern auch aufgrund ihrer Umgebung interessant. Am Ufer der Isel wurde im Jahr 1976 der erste Wasserschaupfad Europas eingerichtet. 2014 wurde dem NaturKraftWeg Umbalfälle das Österreichische Wandergütesiegel verliehen. Eine Wanderung entlang der 7 Stationen hin und zurück dauert etwa 1,5 Stunden.

Der Natur ganz nah

Harmonisch in die Bäume integrierte Aussichtskanzeln führen Besucher hautnah an die schäumende Gischt heran und garantieren beste Blicke auf die herabstürzenden Fluten. Ein eindrucksvolles Schauspiel, die Kraft des Wassers aus nächster Nähe zu erleben! Die hohe Luftfeuchtigkeit bietet bei einer Wanderung zu den Umbalfällen entlang der Isel Erholung und Erfrischung pur!

Die hohe Luftfeuchtigkeit bietet bei einer Wanderung zu den Umbalfällen entlang der Isel Erholung und Erfrischung pur, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Schautafeln erläutern Wissenswertes über den reißenden Gletscherbach, das Element Wasser und die Flora und Fauna des Umbaltals. Philosophische Zitate regen in dieser idyllischen Umgebung zum Nachdenken an.

Tipp: Wer mehr über die Umbalfälle und die Isel erfahren möchte, kann ein von Wildpark-Rangern geführte Wandertour buchen.

Achtung! Aufgrund der ständigen Anwesenheit von Wasser (auch als Dauer-Sprühnebel in der Luft) können die Steine entlang des Wasserschaupfades glitschig sein. Rutschfestes Schuhwerk, Trittsicherheit und Achtsamkeit sind für eine sichere Wanderung erforderlich!

Rutschfestes Schuhwerk, Trittsicherheit und Achtsamkeit sind für eine sichere Wanderung zu den Umbalfällen erforderlich, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Anreise zu den Umbalfällen

Die Umbalfälle liegen am Ende des Virgentals. Dort führt eine Straße von Hinterbichl bis nach Ströden. Der Start des Wasserschaupfades und die Umbalfälle sind nur zu Fuß zu erreichen. Auf dem gut ausgebauten Wanderweg dauert der Spaziergang etwa eine halbe Stunde. Wer möchte, kann die Strecke auch ganz idyllisch mit der Pferdekutsche zurücklegen. Das Auto kann zuvor auf einem (kostenpflichtigen) Parkplatz abgestellt werden.

Wer möchte, kann die Strecke von Ströden zu den Umbalfällen auch ganz idyllisch mit der Pferdekutsche zurücklegen, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Direkt am Beginn des Wasserschaupfades liegen die beiden Gasthöfe Pebellalm und Islitzeralm, die vor oder nach der Besichtigung der Umbalfälle mit einer leckeren Stärkung warten.

Tipp: Wer die Isel etwas länger bewundern möchte, kann die Wanderung auch schon in Hinterbichl starten. Ab hier ist der Wasserschaupfad Umbalfälle ausgeschildert.

Die frische Luft und die Vorzüge der Natur wussten in den 1920er-Jahren bereits die berühmten Sängerknaben aus Wien zu schätzen. Mit ihrem Besuch legten sie den Grundstein für den Tourismus in Hinterbichl.