Rifflsee in Tirol, Österreich

Am Rifflsee, dem höchstgelegenen See Österreichs, warten atemberaubende Berglandschaften und sonnige Wiesen un auf Naturfreunde, Wanderer und Wintersportler - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Am höchstgelegenen See Österreichs warten atemberaubende Berglandschaften, sonnige Wiesen und eine dank der Rifflsee Bergbahnen ausgezeichnete Infrastruktur auf Naturfreunde, Wanderer und Wintersportler.

Der idyllische Rifflsee ist der höchste Bergsee Österreichs und wird gemeinsam mit dem Pitztaler Gletscher, Tirols höchstem Gletscher, oft als „Dach Tirols“ bezeichnet. Der 2.232m hoch gelegenen Gletschersee füllt als größter See der Ötztaler Alpen mit einer Fläche von knapp 30 Hektar das Tal zwischen den schroffen Gipfeln des Kaunergrats, unter denen vor allem die steinernen Spitzen von Seekogel und Rostizkogel auffallen.

Wandern am Rifflsee

Der beste Ausgangspunkt für Wanderungen zum Rifflsee ist das auf 1682m gelegene Mandarfen im hinteren Pitztal, wo auch große Parkplätze vorhanden sind. Der rund zweistündige Wanderweg zum Rifflsee führt durch das Hirschtal und ist mit nur leichten Anstiegen auch für ungeübte Wanderer leicht zu bewältigen.

Tipp: Wer eine Wanderung zum Rifflsee nicht zu Fuß in Angriff nehmen möchte, kann in Mandarfen auch in die Rifflseebahn einsteigen.

Der idyllische Rifflsee ist Ausgangspunkt zahlreicher Wanderwege in den Ötztaler Alpen, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Auch der Rifflsee ist Ausgangspunkt zahlreicher Wanderwege in den Ötztaler Alpen. Die Touren reichen von leicht bis mittelschwer und sind ebenfalls bequem über die Rifflsee Bergbahnen zu erreichen.

Floß- und Skifahren am Rifflsee

Seit den 1970er-Jahren locken präparierte Pisten Skifahrer und Snowboarder zum Winterurlaub auf den Bergen um den Rifflsee. Die Liftanlagen der Rifflsee Bergbahnen werden ständig modernisiert und erweitert, um neue Gipfel zu erschließen. Die Liftkarte gilt auch für das benachbarte Skigebiet am Pitztaler Gletscher, das höchstgelegene und eines der anspruchsvollsten Skigebiete Österreichs.

Auch der Sommer bietet eine neue Attraktion am Rifflsee. Seit 2017 wird mehrmals wöchentlich Österreichs höchste Floßfahrt für bis zu 60 Personen organisiert. Vom Elektro-Floß aus tun sich auf der eineinhalbstündigen Fahrt völlig neue Perspektiven auf die Naturschönheiten der Pitztaler Gletscherregion auf. Eine winzige Insel im Rifflsee kann über eine Sandbank sogar zu Fuß erreicht werden.

Eine winzige Insel im Rifflsee kann über eine Sandbank sogar zu Fuß erreicht werden, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Speisen am Dach Tirols

An der Bergstation auf 2.300m Seehöhe sorgt das Restaurant Sunna Alm für das leibliche Wohl – übrigens ein Passivhaus, das mit Solarenergie und Erdwärme betrieben wird. Von Juni bis September verwöhnt die Sunna Alm ihre Gäste mit einem exklusiven Frühstück mit Blick auf Österreichs höchsten Bergsee.

Tipp: Neben der Bergstation der Rifflsee Bahnen kann auch im Restaurant Sunna Alm ein Ticket für Österreichs höchste Floßfahrt gebucht werden.

An der Bergstation auf 2.300m Seehöhe sorgt das Restaurant Sunna Alm für das leibliche Wohl am Rifflsee, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Auch das Café 3.440 ist einen Besuch wert, unter anderem für das höchstgelegene Frühstück Österreichs oder die höchstgelegene Trauung im höchstgelegenen Standesamt des Landes.

Neben dem spektakulären Panoramablick auf die Tiroler Bergwelt bietet das höchstgelegene Café Österreichs Kaffeespezialitäten und süße Leckereien aus der hauseigenen Konditorei. Von der Terrasse und den Panoramaplätzen hinter ausladenden Glasfronten fällt der Blick unter anderem auf die Wildspitze, den höchsten Berg Tirols.

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Pitztal und Rifflsee in Tirol