Kaunertaler Gletscher in Tirol, Österreich

Über den Gletscher und durch den Gletscher geht es beim Kaunertaler Gletscher in Tirol, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Über den Gletscher und durch den Gletscher geht es am Ende des Tiroler Kaunertals! Neben Skifahren und Gletscherwanderungen mit sensationeller Aussicht auf drei Länder führt eine Wanderung durch eine Gletscherspalte mitten ins Ewige Eis.

Der Kaunertaler Gletscher im westlichen Österreich ist im wahrsten Sinne des Wortes der krönende Abschluss des Kaunertals in Tirol. Wohl wegen seiner abgeschiedenen Lage zählt der Kaunertaler Gletscher mit seiner faszinierenden Berg- und Naturlandschaft zu den ursprünglichsten und erholsamsten Urlaubszielen Tirols!

Bilder: Kaunertaler Gletscher in Tirol

Anfahrt zum Kaunertaler Gletscher

Schon die Anreise zum Kaunertaler Gletscher ist ein Erlebnis für sich. Sie führt über die mautpflichtige Kaunertaler Gletscherstraße mitten ins Hochgebirge. In knapp einer Stunde Fahrtzeit können Tirol-Urlauber auf einer der schönsten Panoramastraßen der Alpen alle Vegetationsstufen erleben, von saftigen Almen bis an den Rand des Ewigen Eises.

Tipp: Wintersportler müssen für die Anfahrt auf der Kaunertaler Gletscherstraße keine Maut zahlen – der Preis dafür ist bereits im Skipass enthalten.

Am Ende der Kaunertaler Gletscherstraße führt die Karlesjochbahn auf über 3.000 Meter Seehöhe. Von der Bergstation ist der spektakuläre Kaunertaler Gletscher mit seinen eiskalten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen nur wenige Schritte entfernt. Wanderungen auf dem Ewigen Eis erfolgen auf dem Kaunertaler Gletscher auf eigene Faust und ohne Bergsteiger-Erfahrung.

Wanderungen auf dem Ewigen Eis erfolgen auf dem Kaunertaler Gletscher in Tirol, Österreich, auf eigene Faust und ohne Bergsteiger-Erfahrung - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Damit der Kaunertaler Gletscher seine Einmaligkeit als Erholungsgebiet noch länger behält werden Maßnahmen getroffen. Wenn die Sommersonne dem Gletscher zu arg zusetzt, wird er mit riesigen Planen vor der sengenden Hitze geschützt.

Wenn die Sommersonne dem Kaunertaler Gletscher in Tirol zu arg zusetzt, wird er mit riesigen Planen vor der sengenden Hitze geschützt, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Skigebiet Kaunertaler Gletscher – Wintersport auf höchstem Niveau

Die meisten Tirol-Urlauber kommen zum Skifahren und Snowboarden auf den Kaunertaler Gletscher. Dank der Höhenlage dauert die Wintersport-Saison von September bis Juni. 8 Lifte bzw. Seilbahnen führen auf knapp 30 präparierte Pistenkilometer und ebenso viele Freeride-Strecken. Die weitläufigen Gletscherpisten auf 2.150 bis 3.160 Metern Seehöhe bieten genug Platz für alle. Auch an den Liften gibt es kaum Wartezeiten.

Anschnallen heißt es bereits direkt beim Gletscherrestaurant. Hier starten die Schleppflifte auf den Weißseeferner, wo sich auch der weithin bekannte Kaunertaler Funpark befindet. Auch das jährliche Ski Opening spielt sich auf dem Weißseeferner ab. Die Pisten an den Nörderjochliften enthalten die FIS-Rennstrecke und führen zum Teil direkt am Gletscherbruch entlang. Besonders beliebt ist auch die Abfahrt von der Karlesspitze zur Ochsenalmbahn, die nahezu 1.000 Höhenmeter überwindet und durch einen 140m langen Skitunnel mit künstlicher Beleuchtung führt. Auf der Steinbockwand mit 75% Gefälle holen sich auch Ski-Profis noch einen Adrenalinkick! An der Talstation der Ochsenalmbahn kann im Winter und Frühling auch mit dem Auto geparkt werden.

Tipp: Die Skipässe für den Kaunertaler Gletscher sind auch im benachbarten Skigebiet am Fendelsberg gültig. Das kleine aber feine Skigebiet ist vor allem für seine vielen Kinder- und Anfängerpisten bekannt.

Begehbare Gletscherspalte – Gefahrlos durchs Ewige Eis

Der Kaunertaler Gletscher hält von Anfang Juli bis Mitte September eine einmalige Attraktion bereit. Wo sonst kann man sich absichtlich und in völliger Sicherheit in eine waschechte Gletscherspalte begeben? Gleich beim Parkplatz am Ende der Kaunertaler Gletscherstraße führt ein bequemer Gang durch eine V-Gletscherspalte des mächtigen Weißseeferners.

Im Zuge von Führungen kann das Ewige Eis des Kaunertaler Gletschers in der begehbaren Gletscherspalte von Tirol, Österreich, aus nächster Nähe betrachtet werden - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Im Zuge von Führungen (Treffpunkt auf der Terrasse des Gletscherrestaurants) kann das 100 Jahre alte Gletschereis aus nächster Nähe betrachtet und sogar berührt werden. Währenddessen erfahren Besucher interessante Infos über Entstehung und Abschmelzung der Gletscher. Eine gute halbe Stunde sollte man für den Gang durch den Gletscher einrechnen. Völlig kostenlos, absolut faszinierend und ideal an heißen Sommertagen!

Dreiländerblick – Sensationelle Aussichten

Die beeindruckende Aussichtsplattform Dreiländerblick liegt auf 3.108 Metern Seehöhe und zählt zu den schönsten Panoramen im gesamten Alpenraum. Der Blick fällt auf den eindrucksvollen Kaunertaler Gletscher ebenso wie auf die 3.712m hohe Weißkugel und die 3.518m hohe Weißseespitze. In Italien thront mit dem gewaltigen Ortler Südtirols höchster Berg und in der Schweiz reckt die Bernina Gruppe ihre Gipfel in den Himmel.

Blick vom Dreiländerblick im Tiroler Kaunertal in Richtung Italien, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Kaunertaler Gletschers

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >