Haus des Meeres in Wien, Österreich

Das Haus des Meeres in Wien ist das größte Seewasseraquarium Österreichs - © Robert Riener
© Robert Riener

Das spektakuläre Haus des Meeres in Wien ist das größte Seewasseraquarium Österreichs. Mit einer halben Million Besucher jährlich zählt es zu den meistbesuchten Attraktionen der Stadt.

Das Haus des Meeres in Wien, auch als Aqua Terra Zoo bekannt, begeistert Naturfreunde mit seiner Vielfalt an tropischen und heimischen Fischen sowie anderen Wassertieren. Am 26. November 1957 wurde es als erstes Seewasseraquarium Österreichs gegründet. Gemeinsam mit dem Tiergarten Schönbrunn stellt das Haus des Meeres die Fauna aus aller Welt vor.

BILDER: Haus des Meeres in Wien

 

Das Haus des Meeres ist im ehemaligen Flakturm Esterházypark in der Nähe der berühmten Shopping-Meile Mariahilferstraße untergebracht und erstreckt sich über 11 Stöcke. Auf einer Fläche von 4.000m2 sind über 10.000 Tiere untergebracht, darunter vor allem Fische aus dem Mittelmeer und den Tropen, farbenprächtige Korallen und Meeresschildkröten, aber auch Schlangen, Vögel, Affen und Insekten. Besucher erhalten die Möglichkeit, Haie aus nächster Nähe zu betrachten, Schützenfische beim Jagen zu beobachten, einer Klapperschlange ins Auge zu blicken und Koi-Karpfen zu streicheln.

Tipp: Neben allgemeinen Führungen durch das Haus des Meeres, die täglich stattfinden, können auch spezielle Touren gebucht werden, wie „Natur begreifen“ oder die „Mikroskop-Show“.

Größtes Haibecken Österreichs

Im mit 300.000 Liter größten Aquariumbecken Österreichs im Haus des Meeres in Wien ziehen Schwarzspitzenriffhaie ihre Kreise - © Hans Novak
© Hans Novak

Das Highlight des Haus des Meeres ist das riesige Hans & Lotte Hass-Haibecken. Es ist dem Taucher Hans Hass und seiner Freu gewidmet und mit einem Fassungsvermögen von 300.000 Litern das größte Aquariumbecken Österreichs. In diesem gleiten unter zahlreichen Meeresfischen majestätische Schwarz- und Weißspitzenriffhaie sowie ein Teppichhai und die Atlantische Suppenschildkröte namens Puppi an den Augen der Besucher vorbei.

Die gefährlich aussehenden Hammerhaie bevölkern im Haus des Meeres in Wien ein Becken im 10. Stock des ehemaligen Flakturms, Österreich - © Günther Hulla
© Günther Hulla

Die gefährlich aussehenden Hammerhaie haben mit den eleganten Rochen gemeinsam ein eigenes Becken im 10. Stock, welches zwar nur halb so groß, aber nicht weniger spektakulär anzusehen ist.

Das Haus des Meeres abgesehen von Fischen

Abgesehen von Wassertieren beherbergt das Haus des Meeres eine Terrariensammlung mit artgerecht gehaltenen Riesenschlangen, Mambas, verschiedenen Echsen, Vogelspinnen und den faszinierenden Blattschneideameisen sowie andere merkwürdige Insekten. Im Tropenhaus und dem Krokipark warten nicht nur Krokodile und Schildkröten, sondern auch frei herumlaufende Weißbüschelaffen, sowie frei fliegende Vögel und Flughunde.

Die putzigen Weißbüschelaffen dürfen sich im Tropenhaus völlig frei bewegen, Haus des Meeres in Wien, Österreich - © Hans Novak
© Hans Novak

In der stockdunklen Tropfsteinhöhlen-Grotte können über 100 nachtaktive Insekten und Kleintiere beobachtet werden, die wie Geister im UV-Licht auftauchen.

Im 9. und 10. Stock präsentiert die Ausstellung „Erinnern im Innern“ mit Originalaufnahmen und über 20 Schautafeln die dunkle Geschichte des Flakturms, der als einer von sechs weiteren Hochbunkern im Wien im Zweiten Weltkrieg als oberirdischer Schutzbunker mit Abwehrgeschützen diente.

Über 192 Stufen kann eine Aussichtsplattform am Haus des Meeres erklommen werden, die einen spektakulären Blick über Wien bietet, Österreich - © Hans Köppen
© Hans Köppen

Tipp: Im 9. Stock des Flakturms befindet sich außerdem eine Aussichtsterrasse mit einem spektakulären Panoramablick über Wiens Dächermeer aus 35 Metern Höhe. Diese kann auch ohne Zoobesuch über 192 Stufen an der Außenseite des Turms erklommen werden.

Nach dem Aufstieg durch die faszinierende Welt des Meeres kann im Café im 11. Stock des Flakturms neben einer Tasse Cappuccino ein traumhafter Blick über Wien genossen werden.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Haus des Meeres in Wien mit Öffnungszeiten und Eintrittspreisen