Bannberg und Hochsteinstraße in Tirol, Österreich

Gemütliche Holzbänke laden auf Wanderungen rund um den Hochstein bei Bannberg zum Rasten ein, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das winzige Bergdorf Bannberg im Osttiroler Pustertal könnte einem Bilderbuch entsprungen sein. Seine sonnenverwöhnte Umgebung, darunter die Ausflugsstraße auf den Hochstein, lädt zum Wandern und Entdecken ein.

Zauberhaft in die idyllische Umgebung des nördlichen Pustertals im Westen Österreichs geschmiegt bietet das Örtchen Bannberg mit seinem spitzen Kirchturm schon von weitem einen malerischen Anblick. Das geruhsame Dorf ist knapp 10km von Lienz entfernt und mit dem Auto innerhalb einer Viertelstunde zu erreichen.

 

Der winzige Ort liegt auf 1260m Seehöhe und hat nur etwa 50 Gebäude und nicht einmal 200 Einwohner. Trotzdem gibt es hier eine eigene Kirche, die St. Martins-Kirche aus dem 15. Jahrhundert mit Kirchenchor, eine eigene Volksschule (mit weniger als 10 Schülern pro Jahrgang zählt sie zu den kleinsten Schulen Österreichs) und sogar eine eigene Musikkapelle – diese darf in einem Tiroler Bergdorf schließlich auf keinen Fall fehlen. Seit 1938 gehört Bannberg verwaltungstechnisch zur etwa 6km entfernten Nachbargemeinde Assling.

Ausflug über die Hochsteinstraße

Über die sonnenverwöhnte Hochsteinstraße geht es von Bannberg aus auf den 2.057m hohen Hochstein. Die Mautstraße ist von Mai bis Oktober befahrbar. Bereits auf der Fahrt noch oben fällt der Blick immer wieder auf die Stadt Lienz und die Lienzer Dolomiten.
Vor allem die spektakulär gezackten Felsen des Spitzkofels fallen vor dem strahlend blauen Himmel ins Auge.

Blick vom Hochstein Rundwanderweg auf die Stadt Lienz und die Lienzer Dolomiten, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Vorbei an alten Bauernhäusern und Almwiesen wie aus dem Bilderbuch geht es bis zur Hochsteinhütte auf 1900 Metern, vor der in einem lauschigen Lärchenwald ein eigener Parkplatz zur Verfügung steht. Sogar im Winter bewirtschaftet, wenn die Hochsteinstraße gesperrt ist, heißt sie Wanderer willkommen.

Auch wer nicht einkehren möchte, ein Zwischenstopp zahlt sich alleine aufgrund des herrlichen Panoramas und der wohl besten Aussicht auf Lienz aus. Noch schöner ist der Blick vom Hochsteinkreuz, welches von der Hochsteinhütte über eine halbstündige Wanderung zu erreichen ist.

Am schönsten ist die Aussicht vom Hochsteinkreuz, welches von der Hochsteinhütte über eine halbstündige Wanderung zu erreichen ist, Österreich - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox
Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >