Nusfjord auf den Lofoten, Norwegen

Nusfjord ist das bedeutendste und am besten erhaltene historische Fischerdorf des Lofoten-Archipels, Norwegen - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Nusfjord ist das bedeutendste und am besten erhaltene historische Fischerdorf des Lofoten-Archipels. Seine florierende Wirtschaft hat die denkmalgeschützte Siedlung am Bottelvika nicht nur der Fischerei, sondern als Freilichtmuseum auch dem Tourismus zu verdanken.

Das malerische Nusfjord auf der Insel Flakstadøy ist wohl das zauberhafteste Fischerdorf auf den Lofoten. Am Ufer des Fjords Bottelvika ducken sich seine bunten Häuschen wie eine Spielzeugsiedlung unter die hoch aufragenden Berge von Flakstadøy. Am höchsten von ihnen ragt der 769 Meter hohe Tønsåsheia in den Himmel über Norwegen.

BILDER: Nusfjord auf den Lofoten

 

Der Weg nach Nusfjord führt über den Flughafen Leknes oder den Fährhafen Moskenes und die Straße Fylkesvei 807, die von der Europastraße 10 abzweigt. Kaum anderswo lässt sich das traditionelle Fischerleben der Lofoten derart authentisch nachvollziehen wie in diesem denkmalgeschützten Museumsdorf.

Entwicklung von Nusfjord zum wichtigsten Lofoten-Dorf

Nusfjord gilt als das am besten erhaltene historische Fischerdorf der Lofoten. Archäologischen Funden zufolge gehen die ersten Fischerhütten am natürlichen Hafen von Nusfjord auf das Jahr 400 nach Christus zurück. Bereits damals war die Fischerei auf den gesamten Lofoten ein wichtiger Handelszweig. Seinen wirtschaftlichen Aufstieg hat das malerische Dorf der Familie Dahl zu verdanken. Im mittleren 19. Jahrhundert kauften sie die gesamte Siedlung vom norwegischen Königshaus und bauten Nusfjord zum bedeutendsten Fischerdorf der Lofoten aus, das damals aus rund 100 der so genannten Rorbuer, den für die Lofoten typischen Fischerhütten, bestand.

1975 war Nusfjord eines von drei Pilotprojekten Norwegens im Zuge des Europäischen Jahres für Denkmalschutz.

1975 war Nusfjord eines von drei Pilotprojekten Norwegens im Zuge des Europäischen Jahres für Denkmalschutz - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Tipp: Vor allem im Sommer zwischen Juni und September ist das kleine Dörfchen von Touristen völlig überlaufen. Wer die historischen Häuschen für sich haben möchte, sollte seine Reise nach Nusfjord also außerhalb der Saison antreten.

Sehenswürdigkeiten in Nusfjord

Heute umfasst Nusfjord knapp 2.000 Hektar Gebirge, 5 Seen und etwa 50 Fischerhäuschen, die zum Teil auf Holzstegen direkt über dem Wasser erbaut wurden. Viele dieser historischen Häuser stammen noch aus dem 19. Jahrhundert und stehen unter Denkmalschutz. Ebenfalls sehenswert sind ein denkmalgeschütztes Kraftwerk aus dem Jahr 1905, sowie einige historische Wirtschaftsgebäude, darunter ein Sägewerk, eine Räucherei, eine Bäckerei, eine Schmiede, eine Transiederei und eine Kolonialwarenhandlung, in der die Einheimischen scheinbar noch heute wie vor 100 Jahren ihren Einkauf erledigen. In einem kleinen Museum können sowohl die Stockfisch-Produktion als auch das typische Leben auf den Lofoten nachvollzogen werden.

Ein Großteil der rund 40 verbliebenen Rorbuer von Nusfjord wird als malerisch-rustikale Unterkunft an Touristen vermietet, Norwegen - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Ein Großteil der rund 40 verbliebenen Rorbuer wird als malerisch-rustikale Unterkunft an Touristen vermietet, die damit Tür an Tür mit den Berufsfischern der Lofoten wohnen und das rege Treiben des Nusfjorder Hafens hautnah erleben können. Zusätzlich zu den historischen Fischerhütten sind auch ständig neue Feriensiedlungen am Entstehen.

Inmitten der traumhaften Lofoten-Region und dank des unglaublichen Fischreichtums ist natürlich auch der Angeltourismus stark vertreten. Vor allem Prachtexemplare von Heilbutt, Großdorsch, Kabeljau, Scholle und Köhler werden hier gefangen. In den nahegelegenen Seen werden auch Forellen gefischt.

Neben Angeln und der Besichtigung des historischen Dorfes zählen Wanderungen, Radausflüge und Bootstouren durch die spektakuläre Bergwelt der Lofoten zu den beliebtesten Aktivitäten, die in und um Nusfjord angeboten werden.

Bootstouren durch die spektakuläre Bergwelt der Lofoten zählen zu den beliebtesten Aktivitäten, die in und um Nusfjord angeboten werden, Norwegen - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Tipp: Um die herrliche Landschaft der Lofoten mit allen Sinnen zu erleben, ist eine Wanderung auf dem historischen Fischweg von Nusfjord nach Nesland besonders empfehlenswert. Einfach der Markierung mit den roten „T“s folgen.

Neben dem Tourismus lebt Nusfjord nach wie vor der Fischerei und ist vor allem für seinen Stockfisch bekannt. Zwischen Februar und April werden die Fische gefangen und an zahlreichen Holzgestellen zum Trocknen aufgehängt, um dann im Sommer ins südliche Europa und bis nach Afrika exportiert zu werden.