Vogelparadies Birka in Mauren, Liechtenstein

Papageien in einem Gehege des Vogelparadieses Birka in der Gemeinde Mauren im Norden Liechtensteins - © Francesco83 / Fotolia
© Francesco83 / Fotolia

Das Vogelparadies Birka in der Gemeinde Mauren im Norden Liechtensteins ist ein familienfreundlicher, kostenlos zugänglicher Vogelpark, in dem exotische Vögel aus aller Welt betrachtet werden können.

Das Vogelparadies Birka befindet sich in der Gemeinde Mauren im Norden Liechtensteins an der Grenze zu Österreich. Die „Birka” wurde im Jahr 1971 von der Gemeinde erworben und dem Ornithologischen Verein zur Verfügung gestellt.

Unter seiner Verwaltung entwickelte sich das Gebiet zu einem Naturpark, in dem vor allem seltenen Vögeln ein geschützter Lebensraum geboten wird. In den Gehegen sind Vögel aus aller Welt, hauptsächlich aber Papageien und Sittiche zu sehen. Zu den bedrohten Tierarten im Vogelparadies Birka zählen der Hyazinth-Ara, der Rotohr-Ara und der Große Soldaten-Ara. Neben diesen können auch majestätische Pfaue, smaragdgrüne Amazonen, heimische Fasane, Uhus und Wanderfalken aus nächste Nähe beobachtet werden.

Familienausflug in den Vogelpark von Birka

Vor allem für Familien ist das Vogelparadies Birka ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Neben dem farbenprächtigen Federvieh bietet der Naturpark idyllische Wanderungen durch unberührte Natur, einen geräumigen Kinderspielplatz, einen Streichelzoo mit Zwergziegen und ein Biotop, in dem sich Frösche, Lurche und Molche tummeln. In der Vogelpflegestation werden verletzte oder verwaiste Vögel gesund gepflegt und wieder in die Freiheit entlassen.

Der Eintritt in das Vogelparadies Birka ist völlig kostenlos, es kann tagsüber zu jeder Jahreszeit besichtigt werden. Für ein paar Franken und gegen Anmeldung am Vortag werden auch Führungen durch das Naturschutzgebiet angeboten.

Im hinteren Teil des Vogelparks befindet sich ein Lehrpfad, der Informationen über den Naturschutz und zu den Bewohnern des Parks bereithält. An den Wochenenden ist das Vogelparadies von Mitgliedern des Vereins betreut, die gerne weiterhelfen und Fragen beantworten.

Tipp: Vor allem im Frühling ist das Vogelparadies Birka besonders interessant. Große und kleine Kinder beobachten dann die frisch geschlüpften Jungvögel, lernen über die Verbreitungsgebiete der exotischen Vogelarten und können seltene Pflanzen in voller Blüte betrachten.

Seit 1981 bemüht sich der Ornithologische Verein um eine Erweiterung des Naturschutzgebietes, damit die Vögel vielleicht irgendwann einmal nicht mehr hinter Gittern leben müssen.