Stade Vélodrome in Marseille, Frankreich

Das für 1938 entstandene Stade Vélodrome in Marseille wurde für die Fußball EM 2016 auf das zweitgrößte Stadion Frankreichs erweitert - © Hombrey CC BY-SA4.0/Wiki
© Hombrey CC BY-SA4.0/Wiki

Das für die Fußball WM 1938 entstandene Stade Vélodrome in Marseille ist heute Heimstadion von Olympique Marseille und wurde für die Fußball EM 2016 auf das zweitgrößte Stadion Frankreichs erweitert.

Mit einer Zuschauertribüne von knapp 67.400 Plätzen ist das Stade Vélodrome in Marseille nach dem Stade de France in St. Denis bei Paris das zweitgrößte Stadion Frankreichs. Als Heimspielstätte des Traditionsclubs Olympique Marseille ist es außerdem das größte Stadion des Landes, welches dauerhaft von einem Verein bespielt wird. Für die Fußball EM 2016 wurde die Arena erweitert und überdacht, um den Anforderungen für Europameisterschafts-Spiele gerecht zu werden.

Entstehung für die Fußball WM 1938

Die Geschichte des Stade Vélodrome in Marseille geht bis auf das Jahr 1938 zurück. Damals wurde es von den beiden Architekten Henri Ploquin und Jean-Pierre Buffi für die Weltmeisterschaft errichtet und fasste 30.000 Zuschauer. Die Eröffnung erfolgte in Jahr vor der WM, am 13. Juni 1937. Für die nächste Fußball Weltmeisterschaft in Frankreich im Jahr 1998 wurde das Stadion umfassend renoviert und der Zuschauerraum verdoppelt. Damals musste auch die Radrennbahn zwischen Spielfeld und Tribüne weichen, die dem Stade Vélodrome jedoch bis heute seinen Namen verleiht.

Ausbau für die Fußball EM 2016

Die letzte Vergrößerung erfolgte ab März 2011 für die Europameisterschaft 2016. Seit 2014 fasst die nun erdbebensichere Arena 67.394 Sitzplätze, die noch dazu alle überdacht wurden. Eigentlich wäre eine Erweiterung auf 80.000 Zuschauerplätze geplant, was aus Kostengründen jedoch letztendlich doch nicht realisiert wurde. Die Kosten überstiegen das geplante Baubudget dennoch um rund 100 Millionen Euro.

Der 268 Millionen Euro schwere Umbau des Stade Vélodrome wurde am 16. Oktober 2014 von Bürgermeister Jean-Claude Gaudin feierlich eingeweiht. 1 Monat und 2 Tage später trafen hier erstmals zwei internationale Mannschaften aufeinander. Die Begegnung zwischen Frankreich und Schweden endete mit 1:0 für die Heimmannschaft.

Das Heimstadion von Olympique Marseille wird auch von der französischen Rugby-Nationalmannschaft als Spielstätte genutzt – 2016 wurden zum dritten Mal in seiner Geschichte einige Spiele der Fußball EM ausgetragen.

Spielplan der Fußball EM 2016 im Stade Vélodrome in Marseille

Gruppenphase:
Sa, 11. Juni 2016 (Gruppe B)
Mi, 15. Juni 2016 (Gruppe A)
Sa, 18. Juni 2016 (Gruppe F)
Di, 21. Juni 2016 (Gruppe C)

K.O.-Phase:
Do, 30. Juni 2016 Viertelfinale
Do, 07. Juli 2016 Halbfinale

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Olympique de Marseille mit Infos zum Stadion Vélodrom (englisch)