Frankreich Saint-Étienne

Saint-Étienne

Mit der Fußball-EM 2016 kam auch langsam der Tourismus in die wohlhabende Industriestadt im Süden von Frankreich. Zu den Sehenswürdigkeiten von Saint-Étienne gehören neben der Kathedrale auch Museen und historische Fabriken, die vom wirtschaftlichen Erfolg der Stadt berichten. 

Das Stade Geoffroy Guichard in Saint-Étienne stammt aus den frühen 1930er-Jahren und wird bei der Fußball EM 2016 Spielstätte für vier Matches sein, Frankreich - © KevFB CC BY-SA3.0/Wiki

Stade Geoffroy Guichard in Saint-Étienne, Frankreich

1930 mit einer Tribüne für 1800 Zuschauer eröffnet wurde das Stade Geoffroy Guichard in Saint-Étienne mittlerweile so weit ausgebaut, um bei der Fußball EM 2016 als Austragungsort fungieren zu können. Das Stade Geoffroy Guichard in...
Das Musée de la Mine in einer alten Mine aus dem 20. Jahrhundert repräsentiert die einst blühende Kohle-Industrie in Saint-Étienne, Frankreich - © Daniel Villafruela CC BY-SA3.0/Wiki

Musée de la Mine in Saint-Étienne, Frankreich

Das Musée de la Mine in einer alten Mine aus dem 20. Jahrhundert repräsentiert das am besten erhaltene Zeugnis der blühenden Kohle-Industrie in Saint-Étienne. Am heutigen Park Puits Couriot im Westen des Zentrums von Saint-Étienne...
Das Museum für Kunst und Industrie in Saint-Étienne verbindet die schönen Künste mit der Kunst von Industrie und Technik, Frankreich - © Hélène Rival CC BY-SA3.0/Wiki

Museum für Kunst und Industrie in Saint-Étienne, Frankreich

Das Museum für Kunst und Industrie in Saint-Étienne verbindet die schönen Künste mit der Kunst von Industrie und Technik und beherbergt unter anderem die zweitgrößte Waffensammlung Frankreichs. Das Museum für Kunst und Industrie geht auf...
Die Cité du Design, die Design-Stadt von Saint-Étienne, ist im Norden der Stadt in der eindrucksvollen historischen Waffenfabrik untergebracht, Frankreich - © Daniel Villafruela CC BY-SA3.0 FR/Wiki

Cité du Design in der Manufacture des Armes, Saint-Étienne, Frankreich

Die königliche Waffenfabrik von Saint-Étienne brachte der Stadt einst ihren Beinamen „Waffenschmiede der Nation“ ein. Ihre Umwandlung zur Cité du Design war der erste Schritt, die schönen Künste in die industriell geprägte Stadt einzuführen. Die...
Die römisch-katholische Karl Borromäus Kathedrale wurde von 1912 bis 1923 erbaut und ist Sitz des Bischofs von Saint-Étienne, Frankreich - © Velvet CC BY-SA3.0/Wiki

Karl Borromäus Kathedrale in Saint-Étienne, Frankreich

Die Karl Borromäus Kathedrale wurde von 1912 bis 1923 erbaut und ist Sitz des Bischofs von Saint-Étienne. Augenscheinlich unvollendet hinterlässt das gewaltige Gotteshaus dennoch einen bleibenden Eindruck. Mitten im Herzen von Saint-Étienne sorgt die hübsche...
Die gotische Grand Église liegt am Place Boivin im historischen Herzen von Saint-Étienne und gilt seit 1949 als historisches Denkmal, Frankreich - © Wikijoe PD / Wikipedia

Saint-Étienne, Frankreich

Saint-Étienne, die ehemals wohlhabende Industriestadt in Rhône-Alpes im Süden von Frankreich, hat in letzter Zeit etwas von ihrem Glanz eingebüßt, richtet sich jedoch mit bedeutenden Museen für Kunst und Design zunehmend auf Kultur und...
Das Arbeitsamt von Saint-Étienne, Frankreich, wurde im frühen 20. Jahrhundert errichtet und 2002 als historisches Denkmal eingetragen - © Aubry Françon CC BY-SA3.0/Wiki

BILDER: Saint-Étienne, Frankreich

Saint-Étienne im Süden von Frankreich war einst berühmt für Kohleförderung und Waffenherstellung und mischt heute industrielles Flair mit touristisch aufbereiteter Kultur und Geschichte.