Weihnachtsmärkte in Dresden, Deutschland

Jeder der großen Dresdner Weihnachtsmärkte hat sein ganz besonderes Highlight zu bieten, Deutschland - © LianeM / Shutterstock
© LianeM / Shutterstock

In der Vorweihnachtszeit verwandeln sich zahlreiche Plätze in Dresden in hell erleuchtete Oasen, die vom Duft nach Bratäpfeln, Glühwein und kandierten Mandeln erfüllt sind. Jeder der großen Dresdner Weihnachtsmärkte hat außerdem sein ganz besonderes Highlight zu bieten.

BILDER: Weihnachtsmärkte in Dresden

„Dresdner Winterlichter“ auf der Prager Straße (28. November bis 23. Dezember 2019)

Die Prager Straße war seit ihrer Erbauung in den 1850er-Jahren eine beliebte Flanier- und Einkaufsmeile und verwandelt sich jedes Jahr in der Adventszeit in eine fantastische Mischung aus Lichterglanz, Lebkuchenduft und Glühweinstände. Neben weihnachtlichen Leckereien für den Weihnachtstisch präsentieren Schausteller und Künstler auf den Straßen ihre Shows und es werden auch allerlei nette Ideen für Weihnachtsgeschenke angeboten. Wie diese unter dem Baum aussehen, kann man sich beim Highlight des Weihnachtsmarktes auf der Prager Straße vorstellen: einem knapp 15 Meter hohen prächtig geschmückten Weihnachtsbaum, der nach Einbruch der Dunkelheit zu jeder Stunde in ein musikalisch untermaltes Lichtermeer getaucht wird.

Öffnungszeiten: Mo-So 10:00 bis 21:00

Offizielle Website der Dresdner Winterlichter

Die Glühweinhütten sind ein wichtiger Bestandtzeil auf allen Weihnachtsmärkten, Dresdner Striezelmarkt, Deutschland - © Jan S. / Shutterstock
© Jan S. / Shutterstock

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt im Stallhof Dresden (27. November bis 23. Dezember 2019)

Der Stallhof Dresden gehörte einst zum Residenzschloss und gilt heute als einer der ältesten Turnierplätze der Welt. Jedes Jahr vor Weihnachten bieten die fantastisch beleuchteten Schlossmauern eine traumhafte Kulisse für die Dresdner Mittelalter-Weihnacht. Hundertprozentig authentisch gibt es daher am weihnachtlichen Stallhof auch weder Plastikspielzeug noch musikalische Dauerberieselung á la „Last Christmas“ und kaum elektrisches Licht. Die Händler tragen mittelalterliche Kleidung und führen Handwerkskunst mit Werkzeugen und Materialien von damals vor, begleitet von den fröhlichen Shows von Gauklern und Flötenspielern. Bei heißem Met, Suppe aus dem Kessel und Strudel aus dem Ofen ist es besonders interessant, Lederschuhen, Münzen, Töpfen, Hüten und Holzmöbeln beim Entstehen zuzusehen. In den mystischen “Dresdner Rauhnächten” verraten Wahrsager und Kartenleger neugierigen Besuchern ihre Zukunft.

Öffnungszeiten: Mo-So 11:00 bis 21:30

Offizielle Website des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes im Stallhof Dresden

Weihnachten Anno 1900 am Neumarkt (28. November bis 23. Dezember 2019)

Am Dresdner Neumarkt lässt sich die Vorweihnachtszeit im Stil des 19. Jahrhunderts erleben, denn der gesamte Markt ist nach historischen Vorlagen aus den Jahren 1800 bis 1920 gestaltet. Händler in historischen Gewändern bieten in der romantischen Idylle der guten alten Zeit traditionell hergestellten Schmuck, Bücher, Schnitzereien, Schuhe und Taschen. Ohne modernen Schnickschnack stimmt die Ruhe des weihnachtlichen Neumarkts ideal auf den Heiligabend ein.

Öffnungszeiten: Mo-So 11:00 bis 22:00, 23.12. bis 20:00

Offizielle Website des Advents auf dem Neumarkt

Dresdner Striezelmarkt (27. November bis 24. Dezember 2019)

Die Ursprünge des Striezelmarktes in Dresden lassen sich bis zum Jahr 1434 zurück verfolgen, er ist daher einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Benannt ist der Striezelmarkt nach dem Dresdner Stollen, der in den zahlreichen Verkaufsständen natürlich im Mittelpunkt steht. Unübersehbar ist dies am Samstag vor dem zweiten Adventsonntag, wenn am Striezelmarkt ein riesiger Stollen gebacken und bei Glühwein, Pfefferkuchen und gebratenen Mandeln feierlich angeschnitten wird. Doch das Highlight des Striezelmarktes ist die mit knapp 15 Metern Höhe größte Erzgebirge-Pyramide der Welt, die hell erleuchtet den gesamten Markt überstrahlt.

Benannt ist der Striezelmarkt nach dem Dresdner Stollen, der in den zahlreichen Verkaufsständen natürlich im Mittelpunkt steht, Deutschland - © LianeM / Shutterstock
© LianeM / Shutterstock

Auch das Tor, das einem erzgebirgischen Schwibbogen nachempfunden ist, beeindruckt mit seiner Größe von 13 mal 5 Metern. Neben den allgegenwärtigen Striezeln finden Besucher des Striezelmarktes überwiegend volkstümliches Kunsthandwerk, wie Engelsfiguren, Räuchermännchen, Holzspielzeug, Weihnachtssterne und Glaskunst. Am 1. Dezember wird die Pfefferkuchenprinzessin gekürt und jeden Abend erzählt der Weihnachtsmann herzerwärmende Geschichten und öffnet ein Türchen am Adventkalender.

Öffnungszeiten: Mo-So 10:00 bis 21:00, 24.12. bis 14:00

Offizielle Website des Dresdner Striezelmarktes mit Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche Dresden (27. November bis 24. Dezember 2019)

Der Weihnachtsmarkt in der Münzgasse vor der prunkvollen Dresdner Frauenkirche ist am Abend besonders stimmungsvoll, wenn zu jeder vollen Stunde die Glocken der gewaltigen Barockkirche schlagen. Händler bieten Kunsthandwerk aus Holz, Zinn und Glas, Spitzendeckchen und Stoffpuppen, handgefertigte Kerzen, Spielzeug und Speisen aus der Region an. Über dem gesamten Markt thront die acht Meter hohe Weihnachtspyramide, deren vier Stockwerke mit lebensgroßen Holzfiguren geschmückt sind und einen zauberhaften Ausblick auf die Stände, die Kirche und die Stadt bieten.

Öffnungszeiten: So-Do 10:00 bis 21:00, Fr-Sa bis 22:00, 24.12. bis 14:00

Offizielle Website des Dresdner Weihnachtsmarktes an der Frauenkirche