Reeperbahn in Hamburg, Deutschland

Die Herbertstraße an der Reeperbahn in Hamburg ist die berühmteste Bordellstraße Deutschlands - © ilolab / Shutterstock
© ilolab / Shutterstock

Die Reeperbahn – die sündigste Meile der Welt – ist eine Straße im Hamburger Rotlichtviertel St. Pauli. Hier finden sich Clubs, Bars, Nachtklubs, Diskotheken, Theater, Restaurants und die berühmteste Bordellstraße Deutschlands – die Herbertstraße.

Die Reeperbahn in Hamburg – ein Muss für jeden Hamburg Besucher – steht symbolisch für die sündigste Meile der Welt. Was immer man(n) sich darunter vorstellt. De facto ist die Reeperbahn eine Straße mit knapp einem Kilometer Länge im Hamburger Rotlicht- und Vergnügungsviertel St. Pauli.

BILDER: Reeperbahn in Hamburg

 

Auf der Reeperbahn und in deren Umfeld finden sich unzählige Clubs, Bars, Nachtklubs, Diskotheken, Theater, Restaurants und natürlich die bekannte Herbertstraße – die berühmteste Bordellstraße Deutschlands.

Der Name „Reep” kommt aus dem Dänischen und bedeutet Seil. Um hochwertige Schiffstaue herzustellen benötigte man eine lange, ca. 300 Meter gerade Bahn – die Reeperbahn!

Nightlife in St. Pauli, Reeperbahn, Hamburg - © Chupa / Fotolia
© Chupa / Fotolia

Sehenswert auf der Reeperbahn

Starclub

Hier startete in den 60er Jahre die Karriere der Beatles. Unter anderem sind hier Künstler wie Chuck Berry, Jimi Hendrix, Bill Haley, Fats Domino oder Cream aufgetreten.

Beatles Platz

Ein Platz mit 29 Metern Durchmesser und fünf Silhouetten-Skulpturen der Beatles, der an die Bedeutung Hamburgs für die Karriere der Beatles erinnert.

Davidwache

Das zuständige Polizeikommissariat 15, den meisten aus Film und Fernsehen bekannt.

Die Davidwache, das für die Reeperbahn in Hamburg zuständige Polizeikommissariat 15, ist den meisten aus Film und Fernsehen bekannt, Deutschland - © Jorg Hackemann / Shutterstock
© Jorg Hackemann / Shutterstock

Erotic Art Museum

Erotische Kunst aus den letzten 5 Jahrhunderten auf 4 Stockwerken.

Herbertstraße

Die Bordellstraße, nur Männer haben hier Zutritt! 60 Meter lang und seit 1933 an beiden Enden durch Sichtschutzwände abgeschottet. Hier arbeitete auch Deutschlands prominenteste Prostituierte „Domenica”.

Große Freiheit

Eine Seitenstraße der Reeperbahn, überwiegend bekannt durch die dort ansässigen Nachtclubs und Diskotheken.

Panoptikum

Deutschlands ältestes und größtes Wachsfigurenkabinett.

Operettenhaus

Hier wurde von 1986 bis 2001 das Musical „Cats” deutschsprachig uraufgeführt.

Esso Station Reeperbahn

Beliebter Treffpunkt. Die bekannteste Tankstelle Deutschlands, auch „Kieztanke” genannt, durchgehend geöffnet mit dem angeblich längstem Getränke-Kühlregal von Hamburg.

Weiterführende Links:

Infos der Stadt Hamburg über die Reeperbahn mit Details zu den einzelnen Lokalen, Touren und Geschichten von Einheimischen
Die offizielle Seite des Panoptikums
Infos über Geschichte und Details zu den Sehenswürdigkeiten der Reeperbahn auf Wikipedia