Mit der bulgarisch-orthodoxen Kirche verbirgt sich in Sofias Außenbezirk Bojana ein architektonisches und künstlerisches Kleinod, das seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.