Das touristisch kaum nennenswerte Belogradchik im Nordwesten von Bulgarien wurde weithin bekannt, als seine spektakulären Felsen, die die Kaleto-Festung beherbergen, als Neues Weltwunder nominiert wurden.