Das Orkhon-Tal ist eine beeindruckende Kulturlandschaft an den Ufern des Orkhon Flusses in der Zentral-Mongolei. Sie zählt seit 1992 als 2.000 Jahre altes Nomaden-Land zum Welterbe der UNESCO.