Asien Mongolei

Mongolei

Die Mongolei ist ein faszinierendes Land aus wildromantischen Steppen, endlosen Wüsten, mystischen Wäldern und majestätischen Gipfeln. Inmitten dieser vielfältigen Landschaft lebt mit den mongolischen Nomaden eine der ältesten Kulturen der Welt, von deren Existenz sagenhafte Bauten aus den vergangenen Jahrhunderten zeugen.

Kloster Erdene Zuu, Mongolei

Das Klostergelände Erdene Zuu wurde im 16. Jahrhundert errichtet und ist das älteste buddhistische Kloster der Mongolei. Von insgesamt 62 Tempeln sind bis heute vier erhalten geblieben, die noch von der ehemaligen Pracht des Klosters zeugen.Das prunkvolle Klostergebäude von Erdene Zuu (auch "Erdene Dsuu" geschrieben) liegt im Zentrum der Mongolei vor den Toren der Stadt Karakorum und ist das...

Orkhon-Tal, Mongolei

Das malerische Orkhon-Tal ist eine beeindruckende Kulturlandschaft aus sanften grünen Hügeln an den Ufern des Orkhon Flusses in der Zentral-Mongolei. Als ehemaliges Machtzentrum der Mongolen und Sitz der Hauptstadt Dschingis Khans beinhaltet das Orkhon-Tal prachtvolle Städte, Klöster und historische Artefakte.Das Orkhon-Tal ist eine beeindruckende Kulturlandschaft an den Ufern des Orkhon Flusses in der Zentral-Mongolei. Sie liegt gut 300km südwestlich...

Nationalmuseum in Ulan Bator, Mongolei

Das Nationalmuseum der Mongolei in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator zeigt faszinierende Ausstellungen über die mongolische Geschichte von der Steinzeit über das Reich Dschingis Khans bis ins 20. Jahrhundert.Das Nationalmuseum der Mongolei befindet sich in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator im Zentrum des Landes. Obwohl die meisten Touristen die Mongolei wegen ihrer atemberaubenden Landschaft bereisen, sollte man sich auch...

Uvs Nuur-Nationalpark, Mongolei

Der Uvs Nuur-Nationalpark erstreckt sich um den größten See der Mongolei. Seine vielfältigen Ökosysteme auf einer relativ kleinen Fläche von schneebedeckten Bergen über Steppengebieten bis hin zu Flusslandschaften bieten einer Vielzahl an bedrohten Tieren eine geschützte Heimat.Der Nationalpark Uvs Nuur befindet sich im Nordwesten der Mongolei und wurde 1997 zum UNESCO-Biosphärenreservat und 2003 zum Weltnaturerbe erklärt. Er ist Teil...

Golden Eagle Festival in Ölgii, Mongolei

In der zentralen Mongolei lebt bis heute eine uralte Tradition: Menschen, die mit Adlern jagen. Einmal im Jahr, beim Golden Eagle Festival in Ölgii, kommen die kasachischen Adlerjäger zusammen, um sich in ihrem Können zu messen.Jedes Jahr Anfang Oktober wird die Luft in der Provinz Bayan-Ölgii in der Mongolei für ein Wochenende vom Rauschen majestätischer Schwingen erfüllt. Das ist...

Zahlen, Daten, Fakten der Mongolei

Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur Mongolei mit internationalen Flughäfen, Amtssprache, Religion, Währung, Zeitzone, Netzspannung und weiteren wichtigen Informationen für den Urlaub in der Mongolei.FlaggeAmtssprache MongolischRegierungsform RepublikReligion Buddhismus (überwiegend)Fläche 1.564.114 km²Einwohner 3.180.000Bevölkerungsdichte 1,8 Einwohner pro km²Hauptstadt UlaanbaatarEinwohnerzahl Hauptstadt 1.045.000Währung Tögrög, 1 Tögrög = 100 MöngöWährungskürzel ₮Zeitzone UTC+7h (Westen), UTC+8h (zentrale Mongolei), UTC+9h (Osten)Zeitzone Sommerzeit keine SommerzeitTelefonvorwahl +976Top-Level-Domain .mnNetzspannung 230VInternationaler Flughafen Ulaanbaatar (ULN)Durchschnittsalter 26,9 JahreLebenserwartung 69,0 JahreKindersterblichkeit 34,8 Tode pro von 1.000 Geburten

Wüste Gobi, China, Mongolei

Die Wüste Gobi ist die zweitgrößte Wüste der Welt, liegt im Süden der Mongolei und erstreckt sich südlich bis nach China hinein. Mit ihren extrem trockenen Dünen- und Gebirgslandschaften, Salzseen und Temperaturspannen von -40 bis 50°C ist sie eines der unwirtlichsten Gebiete der Erde.Die Wüste Gobi ist nach der Sahara die zweitgrößte Wüste der Welt. Ihre landschaftlichen Gegebenheiten umfassen...

BILDER: 15 Top Shots der Mongolei

Die Mongolei ist ein faszinierendes Land aus wildromantischen Steppen, endlosen Wüsten, mystischen Wäldern und majestätischen Gipfeln, in deren Mitte bis heute eine der ältesten Kulturen der Welt lebt.

BILDER: Wüste Gobi, China, Mongolei

Die Wüste Gobi in China und der Mongolei ist gut fünfmal so groß wie Deutschland und damit die zweitgrößte Wüste der Welt. Mit ständiger Trockenheit und jährlichen Temperaturschwankungen von knapp 100°C ist die Wüste Gobi das am wenigsten besiedelte Gebiet der Erde.>> Zum Artikel: Die Wüste Gobi

BILDER: Orkhon-Tal, Mongolei

Das Orkhon-Tal ist eine beeindruckende Kulturlandschaft an den Ufern des Orkhon Flusses in der Zentral-Mongolei. Sie zählt seit 1992 als 2.000 Jahre altes Nomaden-Land zum Welterbe der UNESCO.