National Science Center in Delhi, Indien

Das Prehistoric Life ist mit seinen Dinosauriern und anderen urzeitlichen Tieren ein absolutes Highlight bei den Kids, National Science Center in Delhi, Indien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Das National Science Center in Delhi findet vor allem bei Kindern großen Anklang. In 7 Galerien werden die Geheimnisse der Wissenschaft anschaulich dargestellt und können in eigenhändig durchgeführten Experimenten auf höchst interessante Weise erprobt werden.

Das National Science Center in der indischen Stadt Delhi wurde 1992 gegründet und ist vor allem für Kinder ein unvergessliches Erlebnis. Es befindet sich auf der Baihron Road in der Nähe von Tor Nr. 1 des riesigen Ausstellungskomplexes Pragati Maidan und wird vom National Council of Science Museums, einer Organisation des indischen Kulturministeriums betrieben. Nach den Science Centern in Kalkutta, Bangalore und Mumbai wurde es in Delhi im Jänner 1992 als viertes Science Center Indiens eröffnet.

Was ein National Science Center von einem National Science Museum unterscheidet ist schlicht und einfach der praktische Zugang. Dadurch zeichnet sich das National Science Center in Delhi besonders aus. Die physikalischen Gesetze und theoretischen Formeln lassen sich an Modellen oder am eigenen Leib erfahren und durch Experimente erproben. Oberstes Ziel des Institutes ist, Kinder und Jugendliche für das Abenteuer Wissenschaft zu begeistern. Renommierte Wissenschaftler Indiens unterstützen diese Aufgabe.

Galerien des National Science Centers

In den 7 Galerien des Science Centers werden verschiedene Bereiche der Wissenschaft behandelt.

Our Science and Technology Heritage

Our Science and Technology Heritage beschäftigt sich in erster Linie mit dem Erbe Indiens in den letzten 4500 Jahren, von der Harappan Kultur bis zu den Wundern der Architektur, von historischen Sanskrit-Texten zu modernen Abhandlungen und von Jantar Mantar bis zum Taj Mahal. Die Nobelpreisträger Indiens und deren Errungenschaften in Wissenschaft und Mathematik werden vorgestellt.

Information Revolution

Die Information Revolution stellt die Entwicklung der Informationstechnologie mit Modellen verschiedenster Maschinen dar – von Höhlenmalereien zu Internet und Smart Phones.

Human Biology

In der Human Biology erfahren Interessierte alles über Anatomie, Physiologie, Struktur, Funktion und biochemische Prozesse des menschlichen Körpers. Über ein projiziertes Skelett sieht man zum Beispiel die Bewegungsabläufe beim Radfahren oder die Geschwindigkeit eines Elektroschocks, der sich über das Rückgrat ausbreitet.

Prehistoric Life

Das Prehistoric Life ist mit seinen Dinosauriern und anderen urzeitlichen Tieren ein absolutes Highlight bei den Kids. Die spärlich beleuchteten Räume und die exotischen Geräusche untermalen die beweglichen Figuren der riesenhaften Tiere. Darüberhinaus wird das Aussterben der Saurier und die Entstehung des Lebens auf der Erde erklärt.

Fun Science

Ebenso viel Spaß kann man in der Fun Science Galerie haben. Nicht nur im Spiegelkabinett auch bei den unzähligen anschaulich aufbereiteten an Magie grenzenden Experimenten sind Lacher garantiert! Für Kinder unter 15 Jahren gibt es eine eigene Astro-Show im Planetarium.

Emerging Technologies

Die Emerging Technologies beschäftigen sich mit der Technologie der nächsten Jahrzehnte in allen möglichen Bereichen. Raumfahrt, Transport, Nanotechnologie, Medizin sowie Kommunikation und Information sind nur einige davon.

Water – The Elixier of Life

Die neueste seit 2010 bestehende Galerie Water – The Elixier of Life befasst sich mit der unendlichen Wichtigkeit von Wasser auf unserem Planeten und der zunehmenden Verschmutzung der Meere, Seen und Flüsse.

Wohltätigkeit und Gesundheit im Science Center

Neben dem eigentlichen Zweck des Science Centers hat es sich auch der Wohltätigkeit und der Gesundheit verschrieben. So werden immer wieder Besuche für Kinder aus den Slums oder mit besonderen Bedürfnissen organisiert, sensomotorische Workshops für Autisten und Kinderlähmungsopfer angeboten oder Brustkrebsfrüherkennungskampagnen gestartet. Weitere Angebote umfassen Erste Hilfe Kurse für Hausfrauen, Stress Management für Jugendliche, Wissenschaftsvorträge in Gebärdensprache oder spezielle Programme für Witwen und Witwer.

Je nach Interesse kann die Entdeckungsreise in den diversen Galerien schon 2-4 Stunden in Anspruch nehmen. Im Anschluss kann noch dem zugehörigen Planetarium und der hervorragend ausgestatteten Bibliothek ein Besuch abgestattet werden.

Weiterführende Links:

Offizielle Seite des National Science Centers in Delhi (englisch)