Anzeige
Seit 1988 zählen die Bienenkorbgräber von Al Ayn und Bat im Oman zum Weltkulturerbe der UNESCO - © FRASHO, franks-travelbox

BILDER: Bienenkorbgräber von Al-Ayn und Bat, Oman

Die jahrtausendealten Bienenkorbgräber im Oman sind stumme Zeugen der Hafitperiode, über die bis heute kaum etwas bekannt ist. Sie sind zwar schwer zu finden, können aber völlig kostenlos besichtigt werden. >> Zum Artikel: Bienenkorbgräber von...
Wie verfaulte Zähne ragen die Überreste der verunglückten Schiffe aus dem Sand der Skelettküste in Namibia - © Valdecasas / Shutterstock

Skelett-Küste, Namibia

Die Skelett-Küste im Westen von Namibia ist der größte Schiffsfriedhof der Welt. Doch in der unwirtlichen Umgebung zwischen gefährlicher Brandung und endloser Wüste sind auch prachtvolle Naturschönheiten und faszinierende Lebewesen zu finden. Die Skelettküste ist...
Der Tafelberg Thaba Bosiu in Lesotho ist eine wichtige Stätte in der Geschichte Lesothos - © meunierd / Shutterstock

Tafelberg Thaba Bosiu, Lesotho

Der Tafelberg Thaba Bosiu im Nordwesten Lesothos war einst Sitz des Königs der Basotho. Grabstätten und die Überreste der damaligen Siedlungen sind heute noch zu sehen. Der Tafelberg Thaba Bosiu („Berg bei Nacht") liegt im...
Grabstätte von Frédéric Chopin am Friedhof Père Lachaise in Paris, Frankreich - © Claudia Carlsen / Shutterstock

BILDER: Cimetière du Père Lachaise in Paris, Frankreich

Der Cimetière du Père Lachaise wird jährlich von rund 2 Millionen Menschen besucht, darunter zahlreiche Anhänger berühmter Persönlichkeiten, die auf dem größten Pariser Friedhof begraben liegen. >> Zum Artikel: Cimetière du Père Lachaise in...
Das weltberühmte Tal der Könige, eine Ansammlung von Grabstätten ägyptischer Herrscher - © feferoni / Fotolia

Tal der Könige, Ägypten

Das weltberühmte Tal der Könige in Ägypten ist eine Ansammlung von Grabstätten ägyptischer Herrscher. Die meisten Grabbeigaben wurden entweder geraubt oder sind in Museen ausgestellt, doch alleine die unterirdische Architektur und die spektakulären farbenprächtigen...
Die weltbekannten Pyramiden von Gizeh in Ägypten sind das einzige der Sieben Weltwunder der Antike, das heute noch erhalten ist und bestaunt werden kann - © Dudarev Mikhail / Fotolia

Pyramiden von Gizeh, Ägypten

Die weltbekannten Jahrtausende alten Pyramiden von Gizeh Cheops, Chephren und Mykerinos sind das einzige noch existierende der Sieben Weltwunder der Antike. Ihre Errichtung über 2500 Jahre vor Christus gibt den Wissenschaftlern bis heute Rätsel...
Der Tempel der Hatschepsut ist eines der großartigsten Kulturdenkmäler Ägyptens und liegt im Tal Deir el Bahari (Theben) in der ägyptischen Wüste - © Richard Connors / Fotolia

Tempel der Hatschepsut, Ägypten

Der Tempel der Hatschepsut ist eines der großartigsten Kulturdenkmäler Ägyptens. Neben seiner ungewöhnlichen Architektur sticht er vor allem hervor, weil ihn die einzige Pharaonin Ägyptens bauen ließ. Der gewaltige Totentempel der Hatschepsut liegt im Tal...
Informationen zu Sehenswürdigkeiten für Ihren Urlaub in Jordanien mit Reisetipps, Bildern, Reiseführern, Klima, Wetter und Einreisebestimmungen - © Adriano / Fotolia

Felsenstadt Petra, Jordanien

Die gewaltige Felsenstadt Petra ist eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Jordaniens. Versteckt in einem Talkessel haben die Nabatäer vor 2000 Jahren atemberaubende Grabtempel von monumentalen Ausmaßen aus dem roten Sandstein gehauen, der bis heute erhalten...
Der Fröhliche Friedhof von Săpânţa in Rumänien beherbergt an die 800 blau gestrichenen Kreuze, die alle mit einem kleinen Spitzdach geschützt sind - © FRASHO / franks-travelbox

BILDER: Fröhlicher Friedhof von Săpânţa, Rumänien

An die 800 blau gestrichene Kreuze mit originellen, humorvollen und sarkastischen Nachrufen machen den Fröhlichen Friedhof von Săpânța in Rumänien zu einem ebenso beliebten wie ungewöhnlichen Ziel für Touristen. >> Zum Artikel: Fröhlicher Friedhof...
Fantastischer Blick vom Jezerski Vrh, dem mit 1.655m zweithöchsten Gipfel des Lovćen-Nationalparks in Montenegro; die Berge im Hintergund liegen teilweise schon in Albanien - © FRASHO / franks-travelbox

BILDER: Lovćen-Nationalpark, Montenegro

Der Lovćen-Nationalpark im Südwesten von Montenegro beeindruckt nicht nur durch seine spektakuläre Berglandschaft, sondern hat auch ein kulturhistorisches Denkmal mit einem atemberaubenden Panoramablick zu bieten. >> Zum Artikel: Lovćen-Nationalpark und Njegoš-Mausoleum
Nach dem Imam-Reza-Schrein in Mashhad ist der Schrein der Fatima Masuma in Qom die zweitwichtigste schiitische Pilgerstätte im Iran - © Giancana / Shutterstock

Grabmoschee in Qom, Iran

Die Grabmoschee in Qom wurde auf der letzten Ruhestätte von Fatima Masuma, der Schwester des achten Imam der Schiiten, errichtet und gilt neben dem Grab des Imam in Mashhad selbst als zweitwichtigster schiitischer Wallfahrtsort...
DIe Königsgräber und seine kunstvollen Felsreliefs bei der archäologische Stätte Naqsch-e Rostam, Iran - © Ko.Yo / Shutterstock

Naqsch-e Rostam, Iran

Naqsch-e Rostam ist eine Nekropole im Süden Irans etwa 6km nördlich der historischen Stadt Persepolis. In einen gigantischen Felsenhügel befinden sich die prachtvollen Grabstätten von 5 Perserkönigen und kunstvolle Felsreliefs. Die archäologische Stätte Naqsch-e Rostam...
Der Schrein des Imam Reza in Mashhad, der heiligsten Stadt des Iran, wird jährlich von 15-20 Millionen Pilgern und Touristen besucht - © Wayiran CC BY-SA3.0/Wiki

Schrein des Imam Reza in Mashhad, Iran

Der gewaltige Schrein des Imam Reza befindet sich in der iranischen Stadt Mashhad, der heiligsten Stadt des Iran. Über dem Grab des achten Imam wurde eines der weltweit größten Moscheegelände errichtet, welches sich zu...
Die Erzabtei St. Peter in der Innenstadt von Salzburg, Österreich, gehört zum Stift Sankt Peter und ist dem Heiligen Petrus geweiht - © James Camel / franks-travelbox

BILDER: St. Peters-Kirche in Salzburg, Österreich

Die Erzabtei St. Peter in der Salzburger Innenstadt ist das älteste Kloster im deutschsprachigen Raum und wird von einem der ältesten Friedhöfe Europas eingefasst. >> Zum Artikel: St. Peters-Kirche in Salzburg
Die tatsächliche Größe der Chullpas wird erst im direkten Größenvergleich zum Menschen sichtbar, Sillustani, Peru - © flog / franks-travelbox

BILDER: Grabtürme von Sillustani, Peru

Obwohl die Colla, die frühe Bevölkerung Perus, damals in einfachen Lehm-Hütten hauste, bauten sie für ihre Toten meterhohe steinerne Grabtürme, die vor allem bei Sillustani zu bestaunen sind. >> Zum Artikel: Grabtürme von Sillustani
Das aufwändig geschmückte Thraker-Grab von Sveshtari im Nordosten von Bulgarien ist bis heute nahezu vollständig erhalten geblieben - © FRASHO / franks-travelbox

BILDER: Thraker-Gräber und Königsgrab von Sveshtari, Bulgarien

In einem unscheinbaren Hügel im Nordosten von Bulgarien verbirgt sich mit dem Thraker-Grab von Sveshtari ein einmalig ausgestattetes Königsgrab, das seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.
Die Amphoren mit Spitzboden, die in der Grabstätte bei Mezek gefunden wurden, sind typisch für das Volk der Thraker  - © FRASHO / franks-travelbox

BILDER: Thrakergrab bei Mezek, Bulgarien

Unter allen Thrakergräbern von Bulgarien ist das Jahrtausende alte Grab bei Mezek das Größte und Interessanteste, da es ist bis heute vollständig im Original erhalten ist.
Im Gang zwischen Vor- und Hauptkammer des Thrakergrabs in Kazanlak werden die Wänden von kriegerischen Szenen geschmückt, Bulgarien - © FRASHO / franks-travelbox

BILDER: Thrakergrab in Kazanlak, Bulgarien

Das Rosental und die Stadt Kazanlak in Zentral-Bulgarien sind neben ihren duftenden Rosen auch für ein atemberaubendes Thrakergrab aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. bekannt, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
Im Süden von Bulgarien entstand im 12. Jahrhundert vor Christus das Heiligtum von Tatul, welche das Grab des Orpheus beherbergen soll - © FRASHO / franks-travelbox

BILDER: Heiligtum und Thrakergräber von Tatul, Bulgarien

Zur selben Zeit wie die berühmte archäologische Stätte Perperikon entstand im Süden des Landes eine Kultstätte, die das Grab des Orpheus beherbergen soll und heute als Heiligtum von Tatul bekannt ist.
Die individuelle und detailgetreue Modellierung der Krieger Terrakotta Armee lassen darauf schließen, dass es jeden dieser Soldaten wirklich gab, China - © Lukas Hlavac / Shutterstock

BILDER: Terrakotta Armee in Xi’an, China

Die weltberühmte Terrakotta-Armee des chinesischen Kaisers Shǐhuángdì besteht aus tausenden lebensgroßen Figuren, die vor über 2.000 Jahren in unglaublicher Detailtreue modelliert wurden. >> Zum Artikel: Terrakotta Armee in Xi’an

Interessant ...

Fotogalerien

Top 10 Sehenswürdigkeiten