Katakomben von St. Peter in Salzburg, Österreich

Die Höhlen und Gänge im Fels des Mönchsberges wurden zwar nie als Grabstätte genutzt, sind jedoch als die Katakomben von St. Peter bekannt und bieten einmalige Ausblicke auf die Salzburger Innenstadt.Direkt vom Friedhof der Erzabtei St. Peter führt ein Weg in die „Katakomben“ des Mönchsberges unter der Festung Hohensalzburg. Im Gegensatz zu den Katakomben von San Callisto in Rom...

Katakomben von San Callisto in Rom, Italien

Die Katakomben von San Callisto waren die erste heimliche Begräbnisstätte der frühen Christen. 16 Päpste, 100 Märtyrer und rund eine Million Christen wurden in dem unterirdischen Labyrinth bestattet. Knochen gibt es keine mehr zu sehen, doch die engen Gänge mit den unzähligen einst reich verzierten Grabnischen sind in jedem Fall einen Besuch wert.Die Katakomben von San Callisto, auch Callixtus-Katakomben...

Lovćen-Nationalpark und Njegoš-Mausoleum, Montenegro

Der Lovćen-Nationalpark liegt im Südwesten von Montenegro zwischen Kotor, Cetinje und Budva. Er beeindruckt nicht nur durch seine spektakuläre Berglandschaft, sondern hat auch ein kulturhistorisches Denkmal mit einem atemberaubenden Panoramablick zu bieten.Der 64km2 große Lovćen-Nationalpark, benannt nach dem Berg Lovćen im Südwesten Montenegros, wurde im Jahr 1952 gegründet. Er liegt im gebirgigen Dreieck zwischen der berühmten UNESCO-Welterbestadt Kotor, dem...

Gur Emir Mausoleum in Samarkand, Usbekistan

Das Gur Emir Mausoleum in der einstigen Hauptstadt Samarkand im Osten Usbekistans ist die prachtvolle letzte Ruhestätte des großen Usbekenherrschers Timur Lenk, seiner beiden Söhnen und Enkel. Es zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der historischen Hauptstadt.Das prachtvolle Gur Emir Mausoleum in der historischen Stadt Samarkand im Osten Usbekistans wurde im Anfang des 15. Jahrhunderts erbaut und zählt neben der...

Thraker-Gräber und Königsgrab von Sveshtari, Bulgarien

Das aufwändig geschmückte Thraker-Grab von Sveshtari im Nordosten des Landes wurde im 3. Jahrhundert vor Christus angelegt und ist bis heute nahezu vollständig erhalten geblieben.Die berühmten Thraker-Gräber 2,5km südwestlich von Sveshtari sind Teil des archäologischen Ausgrabungskomplexes „Sboryanovo“ im Nordosten von Bulgarien und liegen rund zwei Autostunden vom Goldstrand entfernt. Es besteht aus mehreren Siedlungen, Grabstätten und Heiligtümern, die auf...

Totenstadt der Makli Hügel, Pakistan

Die Makli Hügel etwa 3km von Thatta im südlichen Pakistan entfernt beinhalten etwa 1 Million Grabstätten aus dem 14. bis 18. Jahrhundert. Die letzten Ruhestätten von Heiligen und Herrschern reichen von einfachen Gräbern bis hin zu atemberaubenden Mausoleen.Die Makli Hügel befinden sich etwa 3km von der pakistanischen Stadt Thatta in der Provinz Sindh im Süden Pakistans entfernt. Auf einem...

Thrakergrab bei Mezek, Bulgarien

Das über zwei Jahrtausende alte Thrakergrab von Mezek liegt unter einem gigantischen Hügel verborgen und ist die größte Grabstätte aus der Thraker-Zeit, die in Bulgarien bisher gefunden wurde.Etwas außerhalb des Dorfes Mezek mit seiner imposanten Festung Neutsikon im Südosten von Bulgarien befindet sich die bisher größte gefundene Grabstätte, die im 3. oder 4. Jahrhundert vor Christus vom stolzen Volk...

Thrakergrab in Kazanlak, Bulgarien

Seine über 2.300 Jahre alten Fresken machen das Thrakergrab von Kazanlak zum besterhaltenen Kunstwerk aus der Thraker-Zeit und brachten der Grabstätte einen Eintrag auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO ein.In Zentral-Bulgarien zwischen Sofia und dem Schwarzen Meer liegt die Stadt Kazanlak im so genannten Rosental. Dieses ist nicht nur eines der größten Rosenanbaugebiete der Welt, sondern war einst auch das...

Heiligtum und Thraker-Gräber von Tatul, Bulgarien

Das Heiligtum von Tatul im Süden von Bulgarien ist eine über 2000 Jahre alte heidnische Kultstätte, auf dessen Berggipfel das sagenumwobene Grab des Orpheus vermutet wird.Zur selben Zeit wie die berühmte archäologische Stätte Perperikon entstand im Süden von Bulgarien eine Kultstätte, die heute als Heiligtum von Tatul bekannt ist. Auf dem imposanten Megalith-Komplex, der aus zahlreichen Felsgräbern und Felsnischen...

Gedenkstätte Medhu Ziyaarai in Male, Malediven

Medhu Ziyaarai ist eine Gedenkstätte in Male und markiert die letzte Ruhestätte des marokkanischen Schülers Abul Barakat Yousef Al-Berberi, der angeblich im Jahr 1153 den Islam auf das paradiesische Atoll der Malediven brachte.Medhu Ziyaarai ist eine Gedenkstätte in Male, der Hauptstadt der Malediven. Sie war ursprünglich Teil des „Mulee Aage", des Präsidentenpalastes der Malediven und befindet sich dementsprechend direkt...

Die Top Sehenswürdigkeiten

UNESCO Welterbe Stätten

Fotogalerien