Jardin Majorelle in Marrakesch, Marokko

Der Jardin Majorelle in der marokkanischen Stadt Marrakesch ist der schönste Garten der Stadt, Marokko - © Philip Lange / Shutterstock
© Philip Lange / Shutterstock

Der Jardin Majorelle in der marokkanischen Stadt Marrakesch ist der schönste Garten der Stadt. Angelegt von einem Maler und verschönert durch einen Modedesigner wirkt er wie ein farbenprächtiges Gemälde.

Der Jardin Majorelle (französisch für „Garten Majorelle”) befindet sich in der marokkanischen Stadt Marrakesch und ist wohl der schönste Garten der ganzen Stadt. 650.000 Besucher nutzen die Anlage im Jahr, um sich inmitten der farbenfrohen Pracht zu entspannen.

Im Gegensatz zu den Gärten Agdal und Menara, die beide bereits im 12. Jahrhundert von Almohaden-Herrschern angelegt wurden und zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen, entstand der Jardin Majorelle viele Jahrhunderte später.

Geschichte des Jardin Majorelle

Im Jahr 1919, als Marokko noch unter der Herrschaft der Franzosen stand, ließ sich der französische Maler Jacques Majorelle in Marrakesch nieder. Vier Jahre später erweiterte er seine Kunst über die Malerei hinaus und schuf den wunderschönen Jardin Majorelle,. Seine bildnerischen Künste sind heute nahezu in Vergessenheit geraten, doch sein prachtvoller Garten ist gut bekannt und lässt Jacques Majorelle weiterleben.

Im Jardin Majorelle gedeihen 300 verschieden Pflanzenarten aus allen fünf Kontinenten der Erde, vorherrschend sind knapp 2.000 Kakteen- und 400 Palmenarten, Papyrus, Bambus und die leuchtend violetten Bougainvillea. Inmitten der grünen Idylle tummeln sich 15 verschiedene Vogelarten, die alle in Nordafrika heimisch sind und in kleinen Teichen leben Fische und Schildkröten. Seit 2000 ist der Jardin Majorelle mit einer automatischen Bewässerungsanlage ausgestattet, die den 20 Gärtnern, die die idyllische Gartenanlage pflegen, ihre Arbeit um einiges erleichtert.

Das Vermächtnis von Yves Saint Laurent

Seit 1947 ist der Jardin Majorelle öffentlich zugänglich und 1980 kaufte ihn der bekannte französische Designer Yves Saint Laurent gemeinsam mit seinem Lebensgefährten Pierre Bergé. Letzterer gründete 1997 „The Majorelle Trust”, eine Stiftung, die sich fortan um das Weiterbestehen des Paradiesgartens kümmerte und ihn vor Verwilderung schützt. Bis zu seinem Rückzug aus dem Modegeschäft im Jahr 2002 diente der Jardin Majorelle dem weltberühmten Designer als Inspiration für seine Kollektionen, was sich an seinen blumigen Mustern nachvollziehen lässt. Danach lebte Laurent in der Villa „Saf Saf” in seinem geliebten Garten und nach seinem Tod im Jahr 2008 wurde seine Asche zwischen den Rosen des Jardin Majorelle verstreut. Ein Gedenkstein erinnert noch heute an ihn.

Museum für islamische Kunst von Marrakesch

Die Vermächtnisse der beiden großen Namen aus der Vergangenheit des Jardin Majorelle sind im Museum für islamische Kunst zu finden, das sich in der ehemaligen Villa „Saf Saf” inmitten der Gartenanlage befindet.

Das Museum für islamische Kunst befindet sich im Majorelle-Garten in Marrakesch, Marokko - © Dainis Derics / Shutterstock
© Dainis Derics / Shutterstock

Neben Kunstwerken auf Leinwand, Schmuck und Keramik des Gründers Jacques Majorelle finden sich im leuchtend blau getünchten Museum auch Mode-Entwürfe von Yves Saint Laurent.

Tipp: Für das Museum wird zusätzlich Eintritt verlangt, dies sollte aber niemanden von einer Besichtigung abhalten.

Besuch im Jardin Majorelle

Der Jardin Majorelle ist ein überwältigendes Gemälde aus fantastischer Flora und intensiven Farbtönen. Wer durch den Jardin Majorelle spaziert, wird sofort die dominante Farbe des Gartens bemerken. Gebäude, Mauern, Treppen, Brunnen und Säulen erstrahlen in einem wunderschönen intensiven Kobaltblau. Dieser Blauton ist seither unter dem Namen „Majorelle-Blau” bekannt und schafft mit dem Lila der Bougainvillea und dem Grün der Vegetation eine wunderbare Farbkomposition. Wer durch diese wunderbare Anlage wandert, sollte auf jeden Fall seinen Fotoapparat dabei haben!

Als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Marrakesch ist der Jardin Majorelle mit den offiziellen Sightseeing-Bussen der Stadt zu erreichen.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Jardin Majorelle in Marrakesch (englisch)